02.10.2019
Akademie

In Liga und Pokal

Die Juniorenteams des VfL kämpfen am Samstag um Punkte und das Weiterkommen.

Auswärtsaufgaben warten am Samstag, 5. Oktober, auf zwei Jungwölfe-Teams. Während die U17 ab 13 Uhr in der B-Junioren-Bundesliga Staffel Nord/Nordost beim Nachwuchs Union Berlins die zurückliegende erste Saisonniederlage gegen Dresden vergessen lassen möchte, geht es für die U19 beim SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte ab 14 Uhr um das Weiterkommen im Viertelfinale des NFV-Sparkassenpokals.

U17: „Kontakt zur Spitze halten“

Das Team von Steffen Brauer möchte seine englische Woche, deren ersten beiden Kapitel entgegengesetzt verliefen, unbedingt mit einem Erfolgserlebnis abschließen. Nachdem die VfL-B-Junioren am vergangenen Wochenende beim 0:1 in Dresden zunächst ihre erste Niederlage schlucken mussten, gelang am letzten Dienstag im NFV-Sparkassenpokal mit einem 4:0 gegen Eintracht Braunschweig der Sprung ins Halbfinale. Nun soll der Schwung auch in die Liga mitgenommen werden. Auf den derzeitigen Tabellenfünften wartet mit den Köpenickern ein Team auf Tuchfühlung, stehen die Eisernen nach dem jüngsten 1:1 bei Hannover 96 doch nur zwei Plätze und fünf Zähler hinter der Brauer-Elf. „Wir sind also gewarnt“, sagt VfL-Cheftrainer Brauer, der ein „schweres und enges Spiel“ erwartet, zumal sich die U17-Jungwölfe auch im vergangenen Jahr beim knappen 2:1-Erfolg hatten durchaus strecken müssen. „Da haben wir nur mit Glück und Mühe bestanden“, erinnert sich der Coach, der aber auf einen Positiveffekt aus dem jüngsten Pokalsieg baut: „Wir wollen an das Stimmungsbild vom Pokalabend anschließen und punkten, um den Kontakt zur Spitze zu halten.“ Bei der Aufgabe kann Brauer auf dieselben Spieler bauen, die bereits in den zurückliegenden beiden Partien zur Verfügung standen. Angepfiffen wird am Samstag um 13 Uhr.

U19: Auf ins Halbfinale

Die U19 des VfL möchte es nun dem jüngeren Jahrgang nachmachen und am Samstag beim SV Viktoria Georgsmarienhütte den eigenen Einzug ins Halbfinale des NFV-Sparkassenpokals realisieren (Anstoß um 14 Uhr). Beim derzeitigen Spitzenreiter der Niedersachsenliga ist man Favorit, zumal die Generalprobe in der Liga beim jüngsten 5:1-Auswärtserfolg in Niendorf gelang. Sollten sich die A-Junioren des VfL durchsetzen, wartet Ende Oktober im Halbfinale entweder der Nachwuchs von Eintracht Northeim oder dem JFV Heeslingen.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren