Die Mannschaft der Wolfsburg U19 freut sich über den Sieg.
DO .  8. 02. 2018
Akademie

In der Erfolgsspur bleiben

U19-Wölfe empfangen am Sonntag Dynamo Dresden im AOK Stadion.

Die Mannschaft der Wolfsburg U19 freut sich über den Sieg.

Die U19 will ihren Lauf weiter fortsetzen, wenn es am Sonntag, 11. Februar, vor eigenem Publikum im AOK Stadion gegen die SG Dynamo Dresden geht (Anstoß um 11 Uhr). Nach den zuletzt gezeigten guten Leistungen mit zwei Siegen (6:2 RasenBallsport Leipzig, 3:0 Holstein Kiel) will das VfL-Team von Coach Thomas Reis nachlegen. Aber Vorsicht: Der Gegner aus Sachsen steht sehr ordentlich in der Tabelle der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost und hat nur vier Zähler weniger als die U19-Wölfe auf seinem Konto. Reis: „Auch wenn wir die Schwarz-Gelben im Hinspiel überzeugend mit 5:0 geschlagen hatten, so spielt das keine Rolle mehr. Vor allem in der Offensive ist Dynamo gut aufgestellt und könnte uns gefährlich werden. Daher gilt es, Dresden von unserem Tor fernzuhalten und unseren positiven Trend zu bestätigen und weiter zu festigen.“ Verletzt fehlen der U19 nach wie vor Bruno Rümmler, Philip König und Lukas Scholz. VfL-Mittelfeldspieler Abdallah El-Haibi muss noch zwei Partien aufgrund seiner Roten Karte aus dem Leipzig-Spiel zuschauen. Koray Polat hat nach seiner Verletzungspause noch Trainingsrückstand, ein Einsatz gegen Dynamo Dresden käme zu früh.

U17-Partie gegen Fortuna Düsseldorf abgesagt

Die eigentlich für Samstag, 10. Februar, angesetzte Testspielpartie der U17 in Lippstadt gegen Fortuna Düsseldorf wurde abgesagt und findet nicht statt. Somit haben die B-Junioren an diesem Wochenende spielfrei, ehe am 17. Februar die letzte Vorbereitungs-Begegnung gegen Borussia Mönchengladbach auf dem Programm steht. Los geht es um 11 Uhr in Wiedenbrück.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren