Mark van Bommel gibt Anweisungen beim Training.
23.09.2021
Männer

„Hoffenheim könnte mehr Punkte haben“

Mark van Bommel vor dem Gastspiel der Wölfe am Samstag in Sinsheim.

Mark van Bommel gibt Anweisungen beim Training.

Samstag, Mittwoch, Samstag. Direkt nach der ersten hat Grün-Weiß auch schon die zweite englische Woche vor der Brust – mit zwei kniffligen Ligaaufgaben sowie einem Königsklassen-Hit in der Mitte. Los geht es am Sonnabend, 25. September (Anstoß um 15.30 Uhr), mit einem Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim, die nach fünf Spielen acht Punkte weniger als der ungeschlagene Tabellenzweite auf dem Konto hat. Vor der Partie im Südwesten stand der VfL-Cheftrainer wie üblich in einer Medienrunde Rede und Antwort. Dabei sprach Mark van Bommel über…

… die Bilanz der letzten Woche: Ich bin nicht unzufrieden. Wir haben in Fürth gewonnen, in Lille zwar schlecht gespielt, aber in Unterzahl einen Punkt rausbekommen. Gegen Frankfurt waren wir eigentlich sehr gut und hätten gewinnen müssen. Das haben wir leider nicht hinbekommen. Was aber aufgefallen ist in dieser englischen Woche: Die Mannschaft ist in den drei Spielen nie unruhig geworden. Wir wissen, was zu tun ist auf dem Platz und finden Lösungen. Das ist schön zu sehen für einen Trainer.

… mögliche Rotation: Ob man das macht und wie genau, hängt immer vom Spiel ab. Wir rotieren nicht nur des Rotierens willen. Es muss auch Sinn ergeben. Klar gibt es einige, die öfter spielen als andere, aber das ist ja immer so. In jeder Mannschaft. 

… die personelle Lage: Es haben heute alle wieder trainiert. Auch die, die am Dienstag früher aufgehört hatten. Wir haben natürlich weiterhin unsere Langzeitverletzen, also Bartosz Bialek, William, Xaver Schlager und Paulo Otavio. Ansonsten sind alle fit und einsatzfähig.

… den Gegner TSG Hoffenheim: Im Grunde gilt das Gleiche, was ich schon vor dem Frankfurt-Spiel gesagt hatte. Die Hoffenheimer könnten genauso gut auch mehr Punkte haben. In Dortmund zum Beispiel hätten sie durchaus gewinnen können. Das Niveau in der Bundesliga ist einfach so hoch, dass jeder jeden schlagen kann. In zwei Wochen kann man viel Boden gutmachen, aber genauso schnell in der Tabelle auch abrutschen. Das ist das Schöne an der Liga: dass sie einfach sehr ausgeglichen ist.

… die Vorbereitung aufs Spiel: Wir schauen uns jeden Gegner im Vorfeld drei oder vier Mal an, per Video oder auch live im Stadion. Danach richten wir das Training dann ein Stück weit aus. So ist es vor jedem Spiel, nicht nur in diesem Fall. Man kann immer viel überlegen und diskutieren: Wer spielt? Wie wird das Wetter? Wie gut ist der Platz? Es kommt viel zusammen, das mit einfließt. Auch die Tagesform von jedem ist natürlich wichtig. Auf jeden Fall ist die Mannschaft sehr gut vorbereitet. Das ist wichtig. Natürlich gibt das keine Garantie, aber es erhöht die Möglichkeit, dort zu gewinnen.  

Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Wölfe TV: Re-LIVE - PK vor dem Spiel

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren