DO . 10.  AUG . 2017
Akademie

Heimspiele zum Bundesliga-Start

U19 empfängt Hertha BSC / U17 Gastgeber für RasenBallsport Leipzig.

Die U19 startet am Samstag, 12. August, in die neue Saison der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Dabei empfängt das Reiss-Team Hertha BSC um 13 Uhr im AOK Stadion – so stehen sich also der Meister und Vizemeister der vergangenen Spielzeit stehen gegenüber. Nach dem enttäuschenden DFB-Pokal-Aus gegen Heidenheim (1:2) wollen die U19-Wölfe diesmal ein anderes Gesicht zeigen und gegen die Berliner ein beherztes Spiel abliefern. Nach der starken Vorbereitungsphase mit etlichen Testspielerfolgen und dem Gewinn des Weifang Cups weiß die Mannschaft, wie sie gegen Hertha BSC auftreten muss. „Letztes Jahr haben wir uns mit den Berlinern einen Zweikampf um die Spitze geliefert, beide Partien konnten wir für uns entscheiden. Jetzt hat Hertha seine Pflichtaufgabe im DFB-Pokal erfüllt und wir nicht. Dadurch haben wir einen Wettbewerb weniger, wollen aber umso mehr unbedingt das erste Punktspiel gewinnen“, so VfL-Coach Thomas Reis. „Dass es die Mannschaft kann, hat sie schon bewiesen. Entscheidend wird sein, wie wir die Zweikämpfe annehmen. Die für uns zu entscheiden, kann ein Schlüssel zum Erfolg sein.“
Personell fehlen bei der U19 Phillip König, Tim Siersleben, Jannes Tasche, Bruno Rümmler, Lukas Scholz und Jesaja Herrmann.
Das Spiel gegen Hertha BSC kann man hier live auf der Homepage von DFB-TV verfolgen. Zudem gibt es die Möglichkeit, auf Facebook dabei zu sein.

B-Junioren wollen erfolgreich starten

Zum ersten Punktspiel 2017/2018 erwartet die U17 am Samstag, 12. August, um 11 Uhr RasenBallsport Leipzig im Wolfsburger Porschestadion. Der VfL will an die gute Vorbereitung anknüpfen und möglichst erfolgreich in die neue Bundesliga-Saison starten, auch wenn man unter der Woche überraschend aus dem niedersächsischen Landespokal ausgeschieden ist. VfL-Trainer Steffen Brauer: „Seit Mittwoch wissen wir, dass wir uns in allen Bereichen steigern und wieder da anknüpfen müssen, wo wir in den letzten fünf Wochen waren. Das betrifft das Stimmungsbild wie auch die Ergebnisse. Die in der Vorbereitungsphase gezeigte Spielweise und Wucht bei nationalen und internationalen Vergleichsspielen wird am Samstag nötig sein, um gegen RasenBallsport Leipzig bestehen zu können. Ich erwarte ein enges Spiel auf Augenhöhe und freue mich auf dieses Spitzenduell.“

Bei den U17-Wölfen nicht dabei sein können Nico Mai, Tim Mertens und Lenn Jastremski.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren