VfL Cheftrainer Oliver Glaser gibt Befehle am Spielrand beim Duell gegen den BVB.
23.05.2020
Männer

„Hatten uns viel vorgenommen“

Trainerstimmen zur 0:2-Niederlage gegen den BVB.

VfL Cheftrainer Oliver Glaser gibt Befehle am Spielrand beim Duell gegen den BVB.

Die Wölfe verloren nach sieben Spielen ohne Niederlage ihre Heimpartie gegen Borussia Dortmund. Trotzdem behauptete der VfL zunächst den sechsten Tabellenplatz, da Verfolger Schalke 04 erst am Sonntag gegen Augsburg antritt. In einer Partie mit wenigen Offensivaktionen erwies sich Borussia Dortmund letztlich als die effektivere Mannschaft.
 
Oliver Glasner: Wir sind natürlich enttäuscht, da wir uns viel vorgenommen hatten – dies aber nicht so auf den Platz bekommen haben. Wir waren gut organisiert, haben nur wenig Torchancen zugelassen, waren aber im eigenen Ballbesitz zu anfällig für Fehler. Daher auch die verdiente Halbzeit-Führung für Dortmund. Nach der Pause haben wir es besser gemacht. Da bin ich auch, vor allem in den ersten 25 Minuten, mit der Leistung zufrieden. In dieser Phase hätten wir den Ausgleich benötigt, haben dann aber durch einen Konter das 0:2 kassiert. 
 
Lucien Favre: Wir haben das Spiel nicht 90 Minuten kontrollieren können, haben es aber insgesamt sehr gut gemacht und von Beginn an gezeigt, wo wir hin wollen. In Halbzeit eins hatten wir viel Ballbesitz. Nach der Pause haben wir nicht so gut agiert, trotzdem ist unser Sieg verdient. 

Zum Matchcenter

Zum Spielbericht

Wölfe TV: Die PK in voller Länge

Wölfe TV: Die Stimmen nach dem Spiel

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren