SO .  2. 07. 2017
Frauen

Harders Treffer reicht nicht

Dänemark verliert gegen England / Deutliche Pleite für Wullaerts Belgierinnen gegen Spanien.

Vor dem Start in die Frauen-Europameisterschaft in den Niederlanden (16. Juli bis 6. August) erwischten Tessa Wullaert und Pernille Harder mit ihren jeweiligen Nationalteams kein erfolgreiches Testspiel-Wochenende: Wolfsburgs Nummer zehn musste sich mit ihren belgischen Mannschaftskameradinnen sogar äußerst deutlich geschlagen geben. Gegen Spanien setzte es für die „Red Flames“ eine herbe 0:7 (0:3)-Pleite. Dänemarks Niederlage gegen die englische Auswahl war dagegen umso knapper. Obwohl Harder in der zweiten Halbzeit der zwischenzeitliche Ausgleich gelang (66. Minute), unterlagen die Rot-Weißen letztlich knapp mit 1:2 (0:1).

Harders Tor reicht nicht

Harder, die den dänischen EM-Teilnehmer als Kapitänin aufs Feld führte und auch durchspielte, musste mit ihrer Mannschaft im heimischen Kopenhagen wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff den 0:1-Rückstand durch die englische Angreiferin Ellen White hinnehmen (44.). Mit einem direkt verwandelten Freistoß gelang jedoch der grün-weißen Offensivspielerin höchstpersönlich das 1:1 im zweiten Durchgang (66.). Von dem Ausgleichstreffer ließen sich die Engländerinnen allerdings nicht irritieren. Zehn Minuten später war es erneut White, die zum 1:2-Endstand aus dänischer Sicht traf. Bereits am Donnerstag, 6. Juli, tragen Harder und Co. dann ein weiteres Testspiel aus. Ab 20.10 Uhr geht es gegen Österreich.

Belgien chancenlos

In der Startelf und die kompletten 90 Minuten auf dem Platz stehend erlebte Wullaert mit der belgischen Nationalelf unterdessen einen ganz bitteren Tag. Bei der spanischen „Selección“ in Murcia kassierte ihre Mannschaft in der Vorbereitung auf die anstehende EM bereits nach vier Minuten den ersten Gegentreffer durch Alexia Putellas. Vicky Losada und erneut Putellas erhöhten anschließend in der ersten Hälfte auf 3:0 (31., 45.). Damit allerdings noch nicht genug: Nach dem Seitenwechsel sorgten Mariona Caldentey, Amanda Sampedro, Olga Garcia und Mari Paz Vilas mit vier weiteren Toren (55., 80., 82., 88.) für ein 0:7-Debakel. Vor der Euro steht für die belgische Auswahl indes noch ein weiterer Test an. Am Dienstag, 11. Juli (Anstoß um 15 Uhr), empfängt das Team in Denderleeuw Russland.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren