Die A-Junioren der Wölfe bejubeln einen Treffer.
MO .  9.  APR . 2018
Akademie

Halbfinale

U19 im niedersächsischen Sparkassen-Pokal beim TSV Havelse zu Gast.

Die A-Junioren der Wölfe bejubeln einen Treffer.

Am Dienstag, 10. April, gastiert die U19 im Halbfinale des niedersächsischen Sparkassen-Pokals der A-Junioren beim Regionalliga-Spitzenreiter TSV Havelse. Anpfiff in Hannover-Garbsen ist um 18.30 Uhr. Beide Teams haben im diesjährigen Pokal-Wettbewerb souverän die Runde der letzten Vier erreicht. Havelse gewann gegen den VfL Westercelle (6:0), den JFV Rehden (6:4 nach Elfmeterschießen) und gegen das JLZ Emsland im SV Meppen (3:1). Die U19-Jungwölfe griffen als Pokal-Titelverteidiger in der zweiten Runde ins Geschehen ein und behielten gegen den MTV Gifhorn mit 8:0 und den JFV A/O/Heeslingen mit 2:0 die Oberhand. Die andere Halbfinal-Begegnung bestreiten Eintracht Braunschweig und Hannover 96 am 18. April. Das Finale findet am 9. Mai in Barsinghausen statt.

„Wir wollen ins Endspiel“

VfL-Coach Thomas Reis: „Ganz klar, wir wollen ins Endspiel. Wir müssen allerdings auf einem engen Kunstrasenplatz in Havelse antreten. Das bedeutet, dass wir Lösungen auf engem Raum finden müssen. Zuversichtlich macht mich das Auftreten meiner Mannschaft in den letzten Wochen, in denen sie gezeigt hat, dass sie schönen Fußball bieten kann und darüber hinaus auch die Grundtugenden nicht vernachlässigt. Das Team hat sich zum Ziel gesetzt, den Pokal zu verteidigen.“

Personelles

Bruno Rümmler, Philip König, Abdallah El-Haibi und Dominik Marx werden der U19 des VfL Wolfsburg aufgrund von Verletzungen fehlen. Dagegen kehrt David Nieland nach seiner Gelbsperre in der Bundesliga ins Team zurück. Auch Jannis Heuer ist nach seiner Verletzungspause wieder eine Alternative.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren