01.10.2021
Männer

„Glücklich, hier zu bleiben“

VfL-Shootingstar Maxence Lacroix im Kurz-Interview nach seiner Vertragsverlängerung.

Es war eine tolle Nachricht für alle VfL-Anhänger: Innenverteidiger Maxence Lacroix verlängerte am gestrigen Donnerstag seinen Kontrakt vorzeitig bis 2025. Im Anschluss an seine Vertragsunterschrift stand der 21-jährige Franzose für ein Kurz-Interview zur Verfügung.

Maxence Lacroix, wir freuen uns sehr, dass du deinen Vertrag bis 2025 verlängert hast. Wie froh bist du darüber?

Maxence Lacroix: Ich freue mich wirklich sehr darüber, meinen Vertrag verlängert zu haben. Ich mag diesen Verein und die Art, wie er Fußball spielt. Ich verstehe mich sehr gut mit allen meinen Mannschaftskollegen und auch die VfL-Mitarbeiter und Fans begegnen mir mit viel Freundlichkeit. Deswegen bin ich glücklich, hier zu bleiben. 

Dein Start in die deutsche Bundesliga war fantastisch: Obwohl du aus der zweiten französischen Liga kamst, bist du sofort Stammspieler geworden, hast schnell mit konstant starken Leistungen auf dich aufmerksam gemacht und auch bei anderen Klubs Interesse geweckt. Denkst du manchmal, du befindest dich in einem Traum? Überrascht dich das Tempo deiner Entwicklung?

Maxence: Ja, es ist wie die Erfüllung eines Traums, weil ich alles dafür getan habe, um dort zu sein, wo ich jetzt stehe. Es ist wirklich toll, dass das so schnell geklappt hat. Wir spielen jetzt in der Champions League, was unglaublich ist. Im Dezember gab es dann auch Vereine, die mit dem VfL gesprochen haben. Aber seht her: Nun sind wir bis 2025 zusammen! (lacht) Diese Klarheit ist sehr gut für mich und meine Situation als junger Spieler. Ich möchte mich hier weiterentwickeln in einem Verein, der zu den besten der Bundesliga gehört. Wir werden alles dafür tun, das zu erreichen, was wir uns vorgenommen haben.

Du bist in der VfL-Innenverteidigung gesetzt, neben dir kamen zuletzt mal Jay Brooks und mal Sebastiaan Bornauw zu Einsatz. Gibt es Unterschiede im Zusammenspiel oder spielt am Ende keine Rolle, wer an deiner Seite abräumt?

Maxence: Nein, das ist egal. Ich tausche mich viel mit Jay aus, aber eben genauso viel mit Seb. Ich mag es, mit beiden zu spielen. Das Wichtigste ist es, Spiele zu gewinnen und möglichst keine Tore zu kassieren – ich bin schließlich Verteidiger. Das klappt mit beiden gut. Natürlich befinden wir uns auch in einem schönen Wettstreit, wir sind schließlich auch Konkurrenten um dieselbe Position. Das hilft mir bei meiner Entwicklung und ich bin wirklich froh, mit ihnen zusammen beim VfL arbeiten und spielen zu können.

Am Samstag endet mit dem Spiel gegen Gladbach eine weitere englische Woche. Wie wichtig wäre nach der Liga-Niederlage in Hoffenheim und den unglücklichen Punktverlusten in der Champions League gegen Sevilla ein Sieg gegen die Borussia? 

Maxence: Ich glaube, der wäre sehr wichtig zum Ende der englischen Woche. Wir sind das noch nicht so gewohnt, regelmäßig dreimal die Woche zu spielen. Wir haben alles dafür getan, auf das Gladbach-Spiel gut vorbereitet zu sein. Wir haben eine gute Mentalität und hohe Ziele und gehen in jedes Spiel, um zu gewinnen.

Und wie schätzt du Gladbach ein?

Maxence: Ich glaube, dass Gladbach eine wirklich gute Mannschaft ist. Daher wird Samstag sicherlich ein großes Spiel, das wir dann hoffentlich für uns entscheiden.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren