Spieler der U19 Junioren des VfL Wolfsburg beim Jubel
21.10.2021
Akademie

Gleich weiter

U19-Wölfe empfangen in der Bundesliga am Samstag den FC St. Pauli.

Spieler der U19 Junioren des VfL Wolfsburg beim Jubel

Englische Woche auch beim grün-weißen Nachwuchs: Nach dem internationalen Einsatz in der Youth League am Mittwoch, der analog zum Spiel der Profis keinen Ertrag gebracht hat, sind bei den A-Junioren des VfL Wolfsburg längst schon wieder die Sinne auf den nächsten Gegner geschärft. Dieser heißt FC St. Pauli und gastiert im Punktspiel der A-Junioren-Bundesliga am Samstagmittag, 23. Oktober (Anstoß um 12 Uhr), im AOK Stadion. Der VfL trifft binnen acht Tagen damit auf die zweite Hamburger Mannschaft in Folge, nachdem er am vergangenen Wochenende durch einen Dreier beim HSV in der Tabelle hatte Boden gutmachen können. Die Kiezkicker sind als aktueller Zwölfter nach sieben Spieltagen zwar drei Ränge hinter den Wölfen platziert, haben aber lediglich einen Punkt weniger geholt.

VfL-Coach Christian Wimmer: „Die Hamburger Mannschaften sind sehr gut ausgebildet. Der HSV mag etwas spielstärker sein, St. Pauli ist dafür einen Tick robuster. Die Vorzeichen vor dem Spiel sind jedenfalls ähnlich. Wir wollen an unser letztes Ligaspiel anknüpfen und den Auswärtssieg mit drei weiteren Punkten vergolden. Dafür erwarte ich das gleiche Maß an Laufbereitschaft, Einsatz und Ballgier wie gegen den HSV. Leider ist nach dem Spiel in Salzburg der eine oder andere Spieler etwas lädiert, zudem hatten wir ja im Vorfeld schon einige Krankheitsfälle. Personell gibt es deshalb noch ein paar Fragezeichen.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren