M├Ąnner

Getrennte Wege

Andries Jonker ist nicht mehr Cheftrainer des VfL Wolfsburg.

Andries Jonker wird mit sofortiger Wirkung nicht mehr als Cheftrainer des VfL Wolfsburg fungieren. Diese Entscheidung trafen die Gesch├Ąftsf├╝hrer Wolfgang Hotze und Dr. Tim Schumacher sowie Sportdirektor Olaf Rebbe in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat.

ÔÇ×Die Entscheidung ist uns alles andere als leichtgefallenÔÇť

ÔÇ×Ausschlaggebend f├╝r uns, diesen Schritt zum jetzigen Zeitpunkt zu vollziehen, waren nicht allein die j├╝ngsten Eindr├╝cke des Stuttgart-Spiels, sondern auch die in den zur├╝ckliegenden Wochen wahrnehmbare Stagnation in der Entwicklung unserer erst im Sommer in weiten Teilen neu formierten Mannschaft. Wir danken Andries Jonker und seinem Trainerteam aber ausdr├╝cklich daf├╝r, dass sie den VfL in der zur├╝ckliegenden Saison in letzter Minute noch zum Klassenerhalt gef├╝hrt haben", betont Wolfgang Hotze, Sprecher der Gesch├Ąftsf├╝hrung. Gesch├Ąftsf├╝hrer Dr. Tim Schumacher erl├Ąutert: ÔÇ×Die Entscheidung, bereits so fr├╝h in der Saison einen Trainerwechsel zu vollziehen, ist uns alles andere als leichtgefallen. Wir sind bei unseren internen Beratungen am Ende aber zu der ├ťberzeugung gekommen, dass wir diese Aufgabe mit einem neuformierten Trainerteam angehen wollen."

Neuer Cheftrainer soll bereits Abschlusstraining leiten

Neben Andries Jonker wurden auch die Assistenztrainer Uwe Speidel und Fredrik Ljungberg sowie Spielanalytiker Jan van Loon von ihren Aufgaben entbunden. Der neue Cheftrainer soll bereits das Abschlusstraining am heutigen Montagnachmittag leiten. ÔÇ×Wir haben in dieser Woche zwei schwierige Spiele vor der Brust und somit keine Zeit zu verlieren, wollten aber auch keine Interimsl├Âsung anstreben, sondern sofort den neuen Cheftrainer installierenÔÇť, so Sportdirektor Olaf Rebbe, der derzeit noch in den finalen Verhandlungen steht, die voraussichtlich in den kommenden Stunden ihren Abschluss finden werden.