26.06.2019
Frauen

Geschlossen im Viertelfinale

Alle VfL-Spielerinnen sind bei der Frauen-WM noch im Rennen.

Die erste Phase der K.o.-Runde bei der Frauen-WM in Frankreich ist vorbei – und alle Spielerinnen des VfL Wolfsburg sind mit ihren Nationalteams noch im Wettbewerb. In den Viertelfinal-Partien wird sich dies ändern, denn dann stehen direkte Duelle der Wölfinnen auf dem Programm. Ein Highlight ist das Aufeinandertreffen zwischen Deutschland und Schweden, bei dem sich nicht weniger als sieben aktuelle oder zukünftige VfL-Spielerinnen begegnen werden. Dazu zählen auch Almuth Schult und Nilla Fischer, die sich auf Reisen mit dem aktuellen Double-Gewinner ein Zimmer geteilt haben. Die Partie, die in Rennes stattfinden wird, ist eine Neuauflage des letzten Olympia-Finals, das die DFB-Frauen mit 2:1 für sich entschieden. Überhaupt zählt Schweden zu den bevorzugten Gegnern der deutschen Nationalmannschaft – bei großen Turnieren gab’s für die Skandinavierinnen seit 1995 nichts mehr zu holen. Während sich die DFB-Auswahl mit einem klaren 3:0 gegen Nigeria für die Runde der letzten Acht qualifizieren konnte, setzte sich Schweden etwas glücklich mit 1:0 gegen Kanada durch.

Engen machte den Sack zu

In Le Havre treffen Norwegen und England aufeinander – die WM-Reise geht also entweder für das Wölfinnen-Trio Caroline Hansen, Kristine Minde und Ingrid Engen oder für Mary Earps weiter. Die Norwegerinnen waren am bislang einzigen Elfmeterschießen der WM beteiligt: Beim 4:1 im Achtelfinale gegen Australien setzte Hansen den ersten Treffer, Engen machte den Sack nach zwei Fehlschüssen Australiens zu. Mitfavorit England erledigte seine Achtelfinal-Aufgabe souveräner, dafür sorgte die mit 3:0 gewonnene Partie gegen Kamerun auf andere Art für Gesprächsstoff: Nach aus ihrer Sicht unberechtigten VAR-Entscheidungen drohten die kamerunischen Spielerinnen mit einem Spielabbruch. Die künftige Wölfin Dominique Bloodworth setzte sich mit den Niederlanden mit 2:1 gegen Japan durch – damit ist auch der aktuelle Europameister weiter im WM-Rennen. Im Viertelfinale trifft Oranje auf Italien, das sich mit einem 2:0 gegen China für das Viertelfinale qualifizieren konnte.

Die Spiele der Wölfinnen im Überblick

  • 27.06., 21 Uhr: Norwegen – England

  • 29.06., 15 Uhr: Italien – Niederlande

  • 29.06., 18.30 Uhr: Deutschland – Schweden

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren