29.08.2021
Frauen

Gemischtes Stimmungs­bild

U20-Frauen verlieren 0:1 gegen Duisburg – U17-Juniorinnen gewinnen 4:0 gegen den Harburger TB.

Der Saisonstart ist bei den weiblichen Nachwuchsteams des VfL Wolfsburg unterschiedlich verlaufen: Zunächst konnten die U17-Juniorinnen auch ihr drittes Saisonspiel in der der Juniorinnen-Bundesliga Nord/Nord-Ost ohne Gegentor gewinnen. Am heimischen Elsterweg gewannen die Nachwuchswölfinnen mit 4:0 gegen den Harburger TB. Nach drei Spieltagen stehen die grün-weißen Juniorinnen mit neun Punkten und 10:0 Toren an der Spitze der Tabelle. Die zweite knappe Niederlage im zweiten Spiel der 2. Frauen-Bundesliga mussten die U20-Frauen hinnehmen. Beim Absteiger MSV Duisburg zog man mit 0:1 den Kürzeren. 

Stark ersatzgeschwächt

Auch im zweiten Saisonspiel mussten sich die Jungwölfinnen knapp geschlagen geben: Gegen eine erfahrenere Duisburger Mannschaft hielten die personell stark gebeutelten U20-Frauen – man reiste nur mit einem 14-köpfigen Kader nach Duisburg – in der ersten Halbzeit noch stark dagegen. „Wir mussten zur zweiten Halbzeit Lotta Cordes rausnehmen und anschließend auf unser angestammtes 4-4-2 umstellen. Das hat uns aber überhaupt nicht gutgetan“, erklärte Cheftrainer Steffen Beck. Im zweiten Abschnitt schnürten die Meidericherinnen die Grün-Weißen immer stärker in der eigenen Hälfte ein. War es zunächst Torhüterin Julia Kassen zu verdanken, dass der Spielstand sich noch bis zur 65. Minute ausgeglichen gestaltete, war nach einem Eckball auch sie machtlos. Claire O’Riordan köpfte diesen wuchtig in die Maschen. „Es ist bitter. Das ist jetzt der zweite Standard, der uns Punkte kostet. Dabei beschäftigen wir uns so viel mit ruhenden Bällen“, haderte Beck mit der Entstehung des Gegentors. In der Folge drängten die Duisburgerinnen auf den zweiten Treffer, gingen aber fahrlässig mit ihren Chancen um. Die jungen Wolfsburgerinnen hatten ihrerseits im zweiten Spielabschnitt nichts entgegenzusetzen und konnten, anders als im ersten Durchgang, keine offensiven Nadelstiche setzen. „Wir hatten Debütantinnen dabei, viele Spielerinnen die positionsfremd spielen mussten und zahlreiche Ausfälle von Stammkräften. Dafür haben es die Mädels gutgemacht. Im Endeffekt war es aber ein verdienter Sieg für Duisburg“, so Beck. Nächste Woche reisen die Jungwölfinnen gen Westen: Am Sonntag, 5. September (Anstoß um 14 Uhr), geht es gegen den FSV Gütersloh. Beim zweiten Auswärtsspiel der Saison könnte die ein oder andere Verletzte in den Kader zurückkehren. Gloria Adigo und Vanessa Praher nehmen diese Woche das Mannschaftstraining wieder auf.

Tabellenführung erobert

Neun von neun möglichen Punkten und dabei noch immer ohne Gegentor: Bei den U17-Juniorinnen des VfL Wolfsburg läuft es. Der glatte 4:0-Sieg gegen den Harburger TB war außerdem gleichbedeutend mit dem Sprung an die Tabellenspitze. Den Torreigen eröffnete Saskia Engelhardt in der zehnten Minute. Sie verwertete einen Schnittstellenpass von Rauan Mohamed. Beim 2:0 in der 20. Minute glänzte Engelhardt dann als Vorlagengeberin. Sie erlief einen langen Ball, legte diesen in die Mitte, dort schob Emelie Klingen ein. Keine drei Minuten später dann die Vorentscheidung: Nach einem Ballgewinn behielt Chiara Silberstorff vor der Harburger Torhüterin einen kühlen Kopf und erzielte das 3:0. Hellwach kamen die Nachwuchswölfinnen aus den Katakomben. Nach einer Ecke zeigte sich wieder Silberstorff am entschlossensten und nickte zu ihrem Doppelpack ein. Das 4:0 in der 41. Minute stellte gleichzeitig den Endstand dar. Trotz des klaren Erfolges war Cheftrainer Michael Schulz nicht vollkommen zufrieden: „Nachdem das Spiel 3:0 stand, sind wir bis zur Pause in einen Trott gefallen. Dann haben wir den Mädels in der Pause klargemacht, dass ein 3:0 ein gefährliches Ergebnis ist. Wir kommen mit viel Schwung aus der Kabine, machen das 4:0 und fallen wieder in den gleichen Trott. Der Harburger TB war in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft. Respekt an den Gegner.“ Die U17-Juniorinnen möchten ihren Siegeszug am nächsten Samstag, 4. September (Anstoß um 14 Uhr), gegen den weiblichen Nachwuchs des SV Werder Bremen ausbauen. 

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren