Die U23 jubelt.
02.08.2017
U23

Gelungener Saisonauftakt

U23 startet mit 2:0-Erfolg in Hildesheim gut in die neue Regionalliga-Spielzeit.

Die U23 jubelt.

In ihrem verspäteten Auftaktmatch der neuen Regionalliga-Saison haben die U23-Wölfe am Mittwochabend beim VfV Borussia 06 Hildesheim mit 2:0 (2:0) die Oberhand behalten. Beide Treffer fielen bereits in der Anfangsphase – erfolgreich waren Murat Saglam (10.) und Neuzugang Blaz Kramer (14.). Der VfL dominierte die Partie in Hildesheim zu großen Teilen, war die bessere Mannschaft und ging als verdienter Sieger vom Platz. Die ersten drei Saisonpunkte sind also verstaut und bereits am Samstag, 5. August, steht das erste Heimspiel auf dem Programm. Um 13 Uhr gastiert Aufsteiger SSV Jeddeloh im AOK Stadion.

Frühzeitig die Weichen gestellt

Der VfL Wolfsburg legte im Hildesheimer Friedrich-Ebert-Stadion vor 930 Zuschauern einen gelungenen Start hin und führte bereits nach 14 Minuten mit 2:0. Den Auftakt machte Murat Saglam in Minute 10, als er sich schön durchtankte, alleine auf den Keeper zulief und unhaltbar in den Winkel abschloss. Das zweite Wolfsburger Tor sollte nur vier Minuten später folgen. Jetzt war Saglam der Vorlagengeber, der schön auf Blaz Kramer durchsteckte, der den Hildesheimer Torwart mit einem sehr sehenswerten Heber überlistete. Auch in der Folgezeit hatten die Gäste die Partie gut im Griff, mussten aber bis zur 34. Minute auf die nächste nennenswerte Gelegenheit warten. Diesmal war es Elvis Rexhbecaj, der den Ball aber knapp am Pfosten vorbeischoss. Dann hatten die Gastgeber ihre beste Phase in Hälfte eins und kamen durch Ibekwe zu zwei sehr guten Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben (35., 39.).

Klares Chancenplus

Auch nach dem Wechsel zeigten die Gäste aus Wolfsburg, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Die erste Großchance für den VfL in den zweiten 45 Minuten hatte wiederum Rexhbecaj auf dem Fuß, der aber äußerst knapp den Kasten verfehlte (60.). Anschließend machte Hildesheim kurzzeitig etwas mehr Druck, konnte aber zwei Chancen nicht verwerten. Das klare Plus an Möglichkeiten verzeichneten jedoch in der zweiten Halbzeit die Wölfe, die sogar das dritte Tor hätten machen können. Aber Vojic (70.), Rexhbecaj (74.) und zweimal Justvan (81., 85,) hatten kein Glück, so dass es letztendlich beim 2:0-Auswärtserfolg der U23 blieb.

„Bin überglücklich“

VfL-Coach Rüdiger Ziehl: „Ich bin überglücklich, dass wir heute gewonnen haben, weil man nach einer Vorbereitungsphase nie genau weiß, wo man steht. Es ist schön zu sehen, dass die Mannschaft viele Dinge gut umgesetzt hat. Wir sind sehr gut in die Partie hineingekommen, haben gleich unsere ersten Möglichkeiten genutzt und sind verdient in Führung gegangen. Einzig in den letzten zehn Minuten vor der Halbzeit haben wir ein wenig Probleme bekommen, als wir in den Zweikämpfen etwas zu nachlässig wurden. Da besaß Hildesheim zwei gute Chancen, bei denen wir auch etwas Glück hatten. Nach dem Wechsel war es ein recht offenes Spiel, aber im Konter hätten wir das dritte Tor folgen lassen können. Insgesamt war das heute eine gute Leistung der Mannschaft, wir haben verdient gewonnen.“

Das Spiel im Stenogramm

VfV Borussia 06 Hildesheim: Zumbeel – Lange, Doege, Hot (30. Zlatkov), Rutter (82. Waki) – Ibekwe, Schulze, Kaiser (59. Prior Bautista), Kapinga – Chahed, Diouf

VfL Wolfsburg U23: Menzel – Badu, Klamt, Ziegele, Abdat– Saglam (87. Mason), May (68. Stutter), Rexhbecaj – Justvan, Kramer (82. Böhm), Vojic

Tore: 1:0 Saglam (10.), 2:0 Kramer (14.)

Zuschauer: 930 im Friedrich-Ebert-Stadion Hildesheim

Gelbe Karten: Zlatkov / May

Schiedsrichter: Christian Scheper

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren