06.09.2020
Männer

Freude und Enttäuschung

Die VfL-Nationalspieler starten mit drei Siegen und zwei Niederlagen.

Die ersten Gruppenspiele der UEFA Nations League endeten für die Wölfe auf Reisen mit unterschiedlichem Erfolg. Während sich das österreichische VfL-Duo Xaver Schlager und Pavao Pervan über einen historischen Sieg in Norwegen freuen durfte, unterlagen Kevin Mbabu und Renato Steffen mit der Schweiz in der Ukraine. Josip Brekalo zahlte mit Kroatien in Portugal Lehrgeld, Koen Casteels sah einen belgischen Erfolg in Dänemark. Zudem feierte Bartosz Bialek mit der polnischen U21 einen Kantersieg in Estland.

Mbabu und Steffen verlieren

Kevin Mbabu und Renato Steffen haben am Donnerstag ihr Auftaktspiel in der deutschen Gruppe 4 der UEFA Nations League A mit 1:2 (1:1) in der Ukraine verloren. Während Mbabu über die volle Spielzeit zum Einsatz kam, wurde Steffen im zweiten Durchgang eingewechselt. Die Treffer für die Gastgeber erzielten der Andrey Yarmolenko (14.) und Olaksandr Zinchenko (68.), für die Eidgenossen traf Haris Seferovic (41.). Damit steht die Schweiz am heutigen Sonntagabend (Anstoß um 20.45) in Basel gegen die DFB-Elf, die sich im ersten Auftritt von Spanien 1:1 trennte, bereits unter Druck.

Schlager und Pervan erfolgreich

Besser lief es für die beiden Österreicher des VfL, Xaver Schlager und Pavao Pervan. Am Freitag siegte das Team Franco Fodas erstmals nach 41 Jahren wieder gegen Norwegen. Den 2:1 (1:0)-Erfolg in Oslo sicherten der Augsburger Michael Gregoritsch (35.) sowie der Leipziger Marcel Sabitzer (54., per Handelfmeter). Der Anschluss von BVB-Goalgetter Erling Haaland (66.) kam für die Skandinavier zu spät. Während Schlager 90 Minuten auf dem Platz stand, verfolgte Pervan den historischen Erfolg von der Bank aus. In Gruppe 1 der UEFA Nations League B geht es für die Österreicher am morgigen Montag weiter, wenn man in Klagenfurt Rumänien (1:1 gegen Nordirland) empfängt (Anstoß um 20.45 Uhr).

VfL-Wolfsburg-Spieler Xaver Schlager jubelt mit seinen Nationalmannschaftskollegen.

Brekalo spielt in der Startelf

Unter die Räder kam dagegen am Samstag Josip Brekalo mit den Kroaten. In der Gruppe 3 der UEFA Nations League A unterlag das Team Zlatko Dalics in Portugal mit 1:4 (0:2). Brekalo durfte von Beginn an ran, musste dabei die zwei der vier Gegentreffer durch Joao Cancelo (41.), Diogo Jota (58.), Joao Felix (70.) und Andre Silva (90.+4) auf dem Platz erleben. In den 61. Minute wechselte Trainer Dalic den erfahrenen Ivan Perisic für den VfLer ein. Der Ehrentreffer gelang den Kroaten durch Bruno Petkovic (90.+1). Am Dienstag, 8. September, wartet dann beim Auswärtsspiel in Paris mit Frankreich (1:0 in Schweden) der nächste Hochkaräter auf Brekalo und Co.

Casteels ohne Einsatz

Am Samstagabend mit Belgien nicht zum Einsatz kam in Gruppe 2 der UEFA Nations League A Koen Casteels. Der Wölfe-Keeper durfte sich aber über den 2:0 (1:0)-Auswärtserfolg seiner „Red Devils“ in Dänemark freuen, bei denen Simon Mignolet zwischen den Pfosten stand. Jason Denayer (9.) und Dries Mertens (76.) sicherten die ersten belgischen Punkte für die Belgier, für die es am Dienstag, 8. September, in Brüssel gegen Island (0:1 gegen England) weitergeht.

Bialek wird eingewechselt

Einen Kantersieg feierte der polnische VfL-Neuzugang Bartosz Bialek am Freitag mit seiner U21-Auswahl im EM-Qualifikationsspiel in Estland. 6:0 (3:0) hieß es am Ende für Polen, Bialek wurde in der 68. Minute eingewechselt. Weiter geht es für den 18-Jährigen in Gruppe 5 am Dienstag, 8. September, mit dem Heimspiel gegen Russland.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren