Pilzbefall in der Volkswagen Arena.
02.08.2017
Fans

Florenz-Spiel ins AOK Stadion verlegt

Arena-Rasen aufgrund von Pilzbefall nicht bespielbar / Eintrittskartentausch am Sonntag.

Pilzbefall in der Volkswagen Arena.

Das Saisoneröffnungsspiel gegen den AC Florenz im Rahmen des Stadionfestes am kommenden Sonntag kann nicht wie geplant in der Volkswagen Arena ausgetragen werden, sondern wird ins AOK Stadion verlegt. Bereits erworbene Tickets können am Sonntag getauscht werden, der weitere Ticketverkauf wurde aber aufgrund der jetzt bereits erreichten Kapazitätsgrenzen des AOK Stadions eingestellt. Grund für diese kurzfristige Verlegung ist ein aufgrund der extremen Witterungsumschwünge zwischen Hitze und unwetterartigen Regenfällen in den vergangenen Tagen aufgetretener, massiver Pilzbefall des Rasens der Volkswagen Arena. Der Platz weist zahlreiche kahle Stellen auf, die einen regulären Spielbetrieb nur eingeschränkt zulassen würden und eine erhöhte Verletzungsgefahr für die Spieler darstellen. Ebenso würde das weitere Bespielen zu neuen Beschädigungen führen, die sich negativ auf den Bundesliga-Heimauftakt gegen Borussia Dortmund auswirken könnten.

Eintrittskarten für Florenz müssen umgetauscht werden, Eintrittspreis wird erstattet

„Wir hätten uns natürlich sehr gerne in der Volkswagen Arena unseren Fans präsentiert, aber der Zustand des Rasens hat sich durch die aktuelle Wetterlage so dramatisch verschlechtert, dass er unbedingt für den Bundesliga-Start geschont und wiederaufgearbeitet werden muss. Wir hoffen natürlich, dass trotzdem viele Fans zum Stadionfest kommen werden, um sich gemeinsam mit uns auf die neue Saison einzustimmen“, betont VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher. Allen Ticketinhabern wird am Sonntag der Ticketkaufpreis voll erstattet. Mit Beginn des Stadionfestes um 11 Uhr ist dies an den Kassenanlagen der Volkswagen Arena möglich. „Als Entschädigung, dass wir nicht jedem Karteninhaber einen Sitzplatz im AOK Stadion anbieten können, erstatten wir allen, die bislang Eintrittskarten – egal ob Sitz- oder Stehplatz – erworben haben, den Kaufpreis. Selbstverständlich werden unsere Volunteers und der Ordnungsdienst beim Spiel dafür Sorge tragen, dass jene VfL-Fans, die schlecht zu Fuß sind oder nicht über die kompletten 90 Minuten stehen können, einen Sitzplatz erhalten, wir bauen aber auch auf die Fairness untereinander“, so Schumacher weiter.

So funktioniert die Kartenpreiserstattung

Gegen Vorlage eines amtlichen Ausweisdokumentes und des gekauften Originaltickets wird der Kaufbetrag an den Kassenanlagen 1-4 und 5-10 erstattet und zugleich ein neues Ticket für das AOK Stadion ausgegeben. Fans, die ein print@home-Ticket erworben haben, können ihre Tickets dagegen an den Kassen 21-26 am Fanhaus tauschen. Hier erstattet der VfL im Nachgang das Geld per Rückerstattung auf das Konto des jeweiligen Bestellers zurück. Wer sein Ticket online per Kreditkarte bezahlt hat, wird im Nachgang vom VfL Wolfsburg bezüglich der Kontoinformationen für eine Rückerstattung kontaktiert. So lange Sitzplätze im AOK Stadion verfügbar sind, können Sitzplatzkarteninhaber ihr Sitzplatzticket aus der Volkswagen Arena gegen ein Sitzplatzticket im AOK Stadion eintauschen. Sind diese vergriffen, so ist ein Umtausch nur noch in Stehplatztickets möglich. Erworbene Stehplatztickets können nur gegen Stehplatztickets getauscht werden.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren