Dieses Bild  zeigt die Nordseite der Volkswagen Arena vom VfL Wolfsburg, die sich im Wasser spiegelt.
10.03.2020
Männer

Europa-League-Achtelfinale ohne Zuschauer

Ticketpreise werden erstattet.

Dieses Bild  zeigt die Nordseite der Volkswagen Arena vom VfL Wolfsburg, die sich im Wasser spiegelt.

Nach erneuter Bewertung der Situation haben die Stadt Wolfsburg und der VfL Wolfsburg am Dienstag gemeinsam entschieden, dass das Achtelfinal-Hinspiel des VfL Wolfsburg in der Europa League gegen den ukrainischen Klub FC Schachtar Donezk am kommenden Donnerstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen wird. Hintergrund dieser Maßnahme ist die dynamische Entwicklung, die gestrigen Empfehlungen des Landesgesundheitsministeriums sowie die weitere deutliche Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland. Zudem wird damit der klaren Handlungsempfehlung des Landes Niedersachsen gefolgt, Großveranstaltungen wie Fußballspiele bis auf weiteres ohne Stadionpublikum stattfinden zu lassen.

„Wir bedauern diese Entscheidung, wollen aber in größtmöglicher Fürsorge und im Sinne aller Beteiligten handeln“, so VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher. Sport- und Gesundheitsdezernentin Monika Müller ergänzt: „Die Abwägung ‚Fußball ohne Zuschauer‘ gegenüber ‚bestmöglichen Gesundheitsschutz‘ ist mit Blick auf mögliche Folgen für die Stadionbesucher gemeinsam getroffen worden. Den enttäuschten Fans danke ich für ihr Verständnis, dem VfL für das hohe Verantwortungsbewusstsein und die gute Zusammenarbeit!“

Bereits erworbene Tickets für diese Partie werden vom VfL Wolfsburg erstattet, über die Abwicklungsmodalitäten wird der Verein zeitnah informieren.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren