09.01.2020
Frauen

Es geht wieder los

Die VfL-Frauen starten in die Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte.

In drei Wettbewerben möchten die Frauen des VfL Wolfsburg in den nächsten Monaten nach Titeln greifen – der Startschuss in ein Jahr mit vielen spannenden Herausforderungen ist am heutigen Donnerstag erfolgt: Um 15 Uhr bat Cheftrainer Stephan Lerch seine Schützlinge zur ersten Trainingseinheit 2020 auf den Trainingsplatz am Elsterweg. Nach einer Hinrunde mit zeitweise zahlreichen Ausfällen nicht selbstverständlich: Alle Wölfinnen waren mit von der Partie, es gab keine verletzungs- oder krankheitsbedingten Ausfälle. Besonders im Blickpunkt stand Neuzugang Madelen Janogy, die zum ersten Mal mit ihren neuen Teamkolleginnen auf dem Platz stand. Die 24-Jährige war vom schwedischen Klub Pitea IF zum fünfmaligen Deutschen Meister gewechselt.

„War schon wieder Feuer drin“

Auf tiefem Geläuf und bei leichtem Regen stand nach den obligatorischen Aufwärmrunden gleich wieder der Ball im Mittelpunkt. Das Trainerteam um Lerch und seinen Assistentinnen Ariane Hingst und Theresa Merk leitete verschiedene Spielformen an, während das Torhüterinnen-Quartett mit den Trainern Eike Herding und Alisa Vetterlein spezifisch trainierte. „Ich freue mich, dass es wieder losgeht“, so Lerch. „Wir haben in der Hinrunde ein gutes Fundament gegossen und nun gilt es, die Steine daraufzusetzen.“ Und die Signale der ersten Einheit stimmten den 35-Jährigen durchaus optimistisch: „Trotz des gestrigen Laktattests war schon wieder Feuer drin. Dafür, dass die Spielerinnen drei Wochen keinen Ball am Fuß hatten, sah es richtig gut aus.“ Höhepunkt der Vorbereitungsphase ist einmal das zwölftägige Trainingslager an der portugiesischen Algarve, das vom 22. Januar bis zum 2. Februar steigen wird.


Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren