FR . 24.  AUG . 2018
Frauen

Erstes Heimspiel

U20-Frauen empfangen die Zweitvertretung des FC Bayern München am Elsterweg.

Während das Team von Bruno Labbadia am Wochenende in die Bundesliga-Saison startet und die VfL-Frauen aus dem Trainingslager zurückkehren, steht in der 2. Frauen-Bundesliga bereits der zweite Spieltag auf dem Programm. Am kommenden Sonntag, 26. August (Anstoß um 11 Uhr), begrüßt das Team von Trainer Saban Uzun die zweite Mannschaft des FC Bayern München zum ersten Heimspiel in der neuen Saison. Nach dem späten Unentschieden gegen den 1.FFC Turbine Potsdam II (https://www.vfl-wolfsburg.de/info/frauen/aktuelles/detailseite/artikel/spaetes-remis-50784.html) in der vergangenen Woche möchten die Jungwölfinnen den nächsten Schritt machen und drei Punkte auf dem heimischen Grün am Elsterweg einfahren.

„Mit einem Sieg belohnen“

Der Trainer der Jungwölfinnen kennt den kommenden Gegner bereits aus seiner Zeit beim VfL Sindelfingen. Dort trat Uzun mit seinem ehemaligen Team bereits mehrfach gegen die Zweitvertretung des FCB an. „Die Münchenerinnen gehören aus spielerischer Sicht definitiv zu den besten Teams der Liga. Auch nach Standards sind sie immer sehr gefährlich“, berichtet der VfL-Coach vor der Partie. Außerdem ist das Team um Cheftrainerin Nathalie Bischof den Jungwölfinnen bereits einen kleinen Schritt voraus, denn laut Uzun habe der Gegner „den Umbruch, den wir erst vor dieser Saison vollzogen haben, schon in der vergangen Saison bewerkstelligt“. Doch auch die Gäste haben noch Schwachstellen in der Mannschaft, „auf die es sich zu fokussieren gilt“, so der VfL-Trainer und fügt hinzu: „Wir wollen taktisch diszipliniert auftreten und vor allem die richtigen Entscheidungen treffen. Unser Ziel ist es, einen guten Auftritt hinzulegen und uns dafür mit einem Sieg zu belohnen.“

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren