Die U23 der Wolfsburger Frauen im Spiel.
DI . 27.  FEB . 2018
Frauen

Erfolgreiches Wochenende

U23 erkämpft sich Unentschieden, U17 feiert Sieg.

Die U23 der Wolfsburger Frauen im Spiel.

Am vergangenen Sonntag, den 25. Februar, traf die Zweitvertretung der VfL-Frauen auf den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Am Ende trennten sich die beiden Teams mit 2:2 (1:1). In der ersten Halbzeit dominierte die Jungwölfinnen und gingen in der 19. Minute verdient durch Anna-Lena Stolze in Führung. Die Gladbacherinnen zeigten sich allerdings sehr effizient vor dem Tor und erzielten mit ihrer bislang einzigen Chance in der 45. Minute den Ausgleich. Nach der Pause wurde das Spiel dann ausgeglichener. Nachdem die Gäste in der 56. Minute sogar in Führung gingen, sicherten sich die Grün-Weißen durch Stolze (61.) das Unentschieden. „Wir haben das Spiel über weite Strecken dominiert. Dafür hätten wir uns mit drei Punkten belohnen müssen“, meint Trainer Saban Uzun. Trotzdem zeigte sich der VfL-Coach sehr zufrieden mit seiner Mannschaft: „Es ist vor allem fußballerisch eine super Entwicklung zu erkennen.“

U17-Juniorinnen weiter Tabellenführer

Durch einen 2:0-Erfolg gegen den SV Blau-Weiß Hohen Neuendorf bleibt die Mannschaft von VfL-Trainer Holger Ringe weiter an der Tabellenspitze. Dabei tat sich das Team aber gerade zu Beginn des Spiels schwer. „Wir sind einfach nicht ins Spiel gekommen. Wir hatten zu viele Fehlpässe und Unstimmigkeiten im Spielaufbau“, analysierte Ringe. Durch einen tollen Schuss von Finya Seidel gingen die Jungwölfinnen dann in der 17. Minute in Führung. Trotz weniger Chancen konnten die Wolfsburgerinnen in der zweiten Halbzeit nachlegen. Elisa-Josephin Klein erzielt in der 52. Minute das Tor zum 2:0-Endstand.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren