04.10.2017
Akademie

Erfolgreicher Start

Deutsche U19 siegt mit zwei Wölfen 5:1 gegen Weißrussland.

Besser hätte die erste Qualifikationsrunde zur Europameisterschaft in Finnland für die deutsche U19-Auswahl nicht beginnen können. Mit den zwei Wolfsburgern Davide-Jerome Itter, der durchspielte, und Yari Otto, insgesamt 67 Minuten auf dem Platz, in der Startelf gewann die Mannschaft von Trainer Meikel Schönweitz im polnischen Zabrze mit 5:1 (1:0) gegen Weißrussland. Besonders stach dabei Leverkusens Kai Havertz hervor, der nicht nur vier Tore erzielte (17. Minute, 57., 64./Elfmeter und 90./Elfmeter), sondern auch den Treffer von Herthas Arne Maier vorlegte (86.). Zwischenzeitlich gelang Miroslav Khlebosolov der 2:1-Anschlusstreffer für die Weißrussen (59.), die sich in der Folge jedoch durch zwei Platzverweise dezimierten.

Am Samstag, 7. Oktober (Anstoß um 12 Uhr), geht es für die DFB-Junioren in Gliwice mit der Begegnung gegen Nordirland weiter. Ehe es zum Abschluss der ersten Qualifikationsrunde am Dienstag, 10. Oktober (Anstoß um 18 Uhr), in Zabrze gegen die Turniergastgeber aus Polen geht. Die beiden besten Teams der Vierergruppe qualifizieren sich indes für die zweite EM-Qualifikationsrunde im Frühjahr 2018.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren