Nike-Bälle liegen auf dem Rasen.
SA .  4. 08. 2018
Akademie

Erfolge in der Generalprobe

U19 schlägt den FSV Frankfurt / B-Junioren mit 3:1-Heimsieg gegen Bielefeld.

Nike-Bälle liegen auf dem Rasen.

Eine Woche vor dem Punktspielstart in den Junioren-Bundesligen ist sowohl der U19 als auch der U17 des VfL Wolfsburg die Generalprobe an diesem Wochenende geglückt. Die A-Junioren des VfL gewannen beim FSV Frankfurt mit 3:2 (3:1) und die U17 schlug zu Hause Arminia Bielefeld mit 3:1 (2:0). Damit sind beide Teams gut gerüstet, ehe kommende Woche der Ernst beginnt.

A-Junioren führen früh

Zum Abschluss des viertägigen Trainingslagers haben die U19-Wölfe am Samstag bei den Altersgenossen vom FSV Frankfurt aus der Bundesliga Süd/Südwest getestet und mit 3:2 (3:1) die Oberhand behalten. Die Partie in Frankfurt-Bornheim begann für die Gäste aus Wolfsburg sehr erfreulich, nach acht Minuten bereits lagen die Grün-Weißen mit zwei Toren vorn. Zuerst unterlief dem Frankfurter Luca Bazzoli in der ersten Minute ein Eigentor, dann traf Tom Kaspar Berger für den VfL (8.). Nach 22 Minuten kamen die Gastgeber zum 1:2-Anschlusstreffer per Foulstrafstoß, verwandelt von Ibrahim Mirza Aral, ehe Sidnei Balde Djalo in der 45. Minute den alten Abstand wiederherstellte. In der zweiten Hälfte verschoss Frankfurt einen weiteren Elfmeter und traf dann in der 82. Minute durch Filip Pandza zum Endresultat von 2:3.

„Wieder sehr torgefährlich“

VfL-Coach Thomas Reis: Gut war, dass wir wieder drei Tore erzielen konnten. Da hat man gemerkt, dass wir sehr torgefährlich sind. Weniger gut gefallen hat mir, dass wir manchmal beim Abschluss die falsche Entscheidung vor des Gegners Tor getroffen haben sowie unser defensives Zweikampfverhalten. Positiv war natürlich, dass wir in den beiden Testspielen binnen von drei Tagen achtmal getroffen haben, wobei man gesehen hat, dass der eine oder andere noch ein wenig Zeit benötigt. Aber wir werden kommenden Freitag zum Punktspielauftakt gegen Hertha BSC eine gute Truppe aufbieten.

VfL Wolfsburg U19: A. Brandt (46. Mellack) – Kölle (60. Janke), Saul (46. Siersleben), Denecke (46. Kleeschätzky), Mai (60. Kinitz) – Messeguem (60. Marx) – Abdijanovic (60. Pohlmann), Mertens (60. M. Brandt), Berger (70. Cham), Balde Djalo (46. Siranidis) – Jastremski (60. König)

U17 mit 2:0 in die Pause

Die U17 des VfL Wolfsburg hatte die U17-Bundesliga-Mannschaft von Arminia Bielefeld zu Gast und schlug diese mit 3:1. Zur Pause lagen die Wölfe mit 2:0 vorn – nach Toren von Arbnor Abazaj, der eine Vorlage von Nathan-Rafael Wahlig nutzte (23. Minute), und Luca Friederichs nach Vorarbeit von Jonas Weimann (37.). Für die Gäste aus Ostwestfalen war Dildar Atmaca unmittelbar nach Wiederanpfiff erfolgreich (42.). Den dritten Wolfsburger Treffer markierte wiederum Abazaj, diesmal per Foulstrafstoß in der 62. Spielminute. Bei sehr sommerlichen Temperaturen zeigten beide Teams im Porschestadion eine gute Vorstellung und hatten etwa den gleichen Spielansatz. Letztlich sprang aber ein insgesamt verdienter Sieg der Wolfsburger heraus, für die es am 11. August zum ersten Punktspiel beim FC Energie Cottbus (Anstoß um 11 Uhr) geht.

„Immer besser hineingefunden“

VfL-Coach Steffen Brauer: Wir haben mit zunehmender Spieldauer immer besser in die Partie hineingefunden und das Kommando auf dem Feld übernommen. Alle unsere Akteure sind wieder zum Einsatz gekommen, die Belastung haben wir diesmal allerdings etwas variiert. Ärgerlich war aus unserer Sicht der Anschlusstreffer nach der Pause, aber da haben wir eine gute Reaktion gezeigt. Nach hinten heraus kann das Ergebnis durchaus höher ausfallen. Unsere Spielorganisation hat mir schon ganz gut gefallen, jetzt geht es noch um die letzten Feinheiten.

VfL Wolfsburg U17: Schulze (65. Graefe) – Pereira da Silva (60. Winter), Lang, Beifus (60. Jojkic), Weimann (60. Kühne) – Wahlig (60. Hein), Hofmann – Burmeister (60. Stoye), Evren (60. Hecker), Friederichs (60. Görgülü) - Abazaj

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren