Die VfL Wolfsburg-Spieler der U23 bejubeln ein Tor im Testspiel.
08.08.2020
Akademie

Erfolg im ersten Testspiel

Die U23-Wölfe schlagen Oberligist Gifhorn nach 0:2-Rückstand mit 4:2.

Die VfL Wolfsburg-Spieler der U23 bejubeln ein Tor im Testspiel.

Die U23 des VfL Wolfsburg hat am Samstag am Elsterweg den Oberligisten MTV Gifhorn im ersten Testspiel mit 4:2 (1:2) geschlagen. Dabei lagen die Grün-Weißen recht schnell mit 0:2 hinten. Die Gäste erzielten durch Mario Petry (7. Minute) und Malte Leese (16.) zwei spektakuläre Tore. Erst kurz vor der Pause kamen die Gastgeber durch Amir Abdijanovic zum Anschlusstreffer (37.). Nach dem Wechsel legte der VfL dann merklich zu und drehte die Partie komplett. Die Tore gingen auf die Konten von Leon Sommer (54.) und Samuel Abifade (68., 80.).

„War nicht ganz einfach“

VfL-Coach Henning Bürger: Gifhorn stand sehr gut im Saft, hat das richtig gut gemacht und geht mit zwei Toren in Führung. Da war es natürlich angesichts der Temperaturen in der Folge nicht ganz einfach, das umzubiegen. Am Ende haben wir dann aber so gespielt, wie ich mir das vorstelle. Natürlich waren einige Dinge dabei, die noch zu optimieren sind. Man muss jedoch bedenken, es war unsere erste Partie nach sehr langer Zeit.

VfL Wolfsburg U23 – 1. Halbzeit: Kasten – Heuer, Lang, Siersleben, Hamadi – Marx, Rizzi – Bird (38. Itter), Justvan, Horn – Abdijanovic

VfL Wolfsburg U23 – 2. Halbzeit: Stirl – Klamt, Edwards, Beifus – Heuer (69. Hamadi), Messeguem, Kayo, Abifade – Itter, W‘Okitasom, Sommer

Zum Sommerfahrplan der U23

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren