Max Brandt vom VfL Wolfsburg in der deutschen U17.
12.05.2018
U17

EM-Aus

DFB-U17-Auswahl unterliegt Spanien mit 1:5 und scheidet aus dem Turnier aus.

Max Brandt vom VfL Wolfsburg in der deutschen U17.

Die U17-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes ist in der Vorrunde der Europameisterschaft in England ausgeschieden. In ihrem dritten und letzten Vorrundenspiel in Gruppe D unterlag die Mannschaft von Trainer Michael Prus Spanien mit 1:5 (0:2). Damit beendeten die Deutschen die Vorrunde als Dritter, was nicht zur Qualifikation für das Viertelfinale reichte. Vom VfL Wolfsburg stand Max Brandt in der Startelf, ehe nach 63 Minuten Per Lockl vom VfB Stuttgart für ihn eingewechselt wurde. Robin Kölle, der zweite Wolfsburger im deutschen Team, kam wie in den Partien davor nicht zum Einsatz. Den Treffer für die DFB-Mannschaft hatte Oliver Batista Meier vom FC Bayern München zum zwischenzeitlichen 1:4 nach 68 Spielminuten erzielt. Spanien wurde Gruppenzweiter, die Niederlande, die auch das letzte Spiel mit 2:0 gegen Serbien für sich entschied, Erster.

„Verdiente Niederlage“

Michael Prus sagte im Anschluss an die Partie: Wir haben eine verdiente Niederlage erfahren. Die Spanier haben uns mit ihren schnörkellosen Vorstößen stets vor große Probleme gestellt. Zwar hatten wir Ballbesitz und bäumten uns immer wieder auf, aber wir konnten den Gegner viel zu selten und auch nicht entscheidend in Bedrängnis bringen. Diese Erkenntnis tut weh, das merkt man allen Beteiligten im Team an. Die Spieler sind sehr traurig und enttäuscht, denn wir alle hatten uns deutlich mehr vorgenommen für dieses Spiel. Den Spaniern und den Niederländern gratuliere ich zum Weiterkommen und wünsche ihnen viel Erfolg für das weitere Turnier.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren