Markus Högner auf dem Spielfeld vor einer Partie in der Bundesliga.
08.01.2019
Frauen

Einvernehmliche Vertragsauflösung

Co-Trainer Markus Högner verlässt die VfL-Frauen mit sofortiger Wirkung.

Markus Högner auf dem Spielfeld vor einer Partie in der Bundesliga.

Die Frauen des VfL Wolfsburg gehen ohne Co-Trainer Markus Högner in die zweite Saisonhälfte: Der Vertrag mit dem 51-jährigen Fußballlehrer wurde zum 31. Dezember 2018 in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Högner wird ab dem 1. Juli 2019 als Cheftrainer zur SGS Essen zurückkehren, wo er bereits zwischen 2010 und 2016 erfolgreich arbeitete. Nach seinem Engagement im Ruhrgebiet wechselte er als Assistent von Bundestrainerin Steffi Jones in den Stab des Deutschen Fußball Bundes (DFB), ehe er im Sommer 2018 zu den Wölfinnen stieß und dort das Trainerteam um Chefcoach Stephan Lerch ergänzte.

Dank für die geleistete Arbeit

„Markus Högner ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, künftig wieder eine Cheftrainer-Position in der Allianz Frauen-Bundesliga zu übernehmen“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Gemeinsam haben wir dann die Entscheidung getroffen, die Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung zu beenden. Wir bedanken uns für die geleistete Arbeit und wünschen Markus alles Gute für die Zukunft!“ Auf eine „intensive und lehrreiche Zeit in Wolfsburg“ blickt Högner derweil zurück: „Ich habe in einem professionellen Umfeld arbeiten und dabei viele nette Menschen kennenlernen dürfen. Diese Erfahrungen werde ich auf alle Fälle mitnehmen. Nun freue ich mich darauf, nach Essen zurückzukehren und wieder näher bei meiner Familie sein zu können.“

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren