18.07.2019
Akademie

Ein halbes Dutzend Tore

U17-Wölfe schlagen den SFC Opava im Testspiel mit 6:0.

Die U17-Wölfe haben nach drei Trainingstagen im Trainingslager im polnischen Opalenica ihr erstes Sommer-Testspiel bestritten und dieses klar für sich entschieden. Gegen die B-Junioren des tschechischen Erstliga-Aufsteigers SFC Opava gewannen die Jungwölfe am Donnerstagnachmittag verdient mit 6:0 (1:0). Für die klar überlegenen Wolfsburger trafen Willi Theodor Reincke (45. und 56. Spielminute) und Lucien Littbarski (57., 65.) jeweils zweimal. Dino Nuhanovic gelang der einzige Treffer im ersten Durchgang (15.). Außerdem steuerte Maik Pörner noch ein Tor bei (51.).

Nuhanovic zweimal im Fokus

Die erste Halbzeit gestaltete sich noch ausgeglichen. Zwar waren die Grün-Weißen tonangebend, einen großen Vorteil konnten sie sich aber noch nicht herausspielen. Lediglich ein Tor gelang dem Team von Trainer Steffen Brauer vor dem Seitenwechsel. In der 15. Minute spielten die Jungwölfe einen schnellen Angriff über die linke Seite aus. Pörner brachte den Ball daraufhin scharf vor den gegnerischen Kasten, wo Nuhanovic vor dem Keeper an den Ball kam und zum 1:0 einnetzte. Nur einige Minuten später war es wieder der Angreifer, der eine scharfe Flanke in der Mitte erreichte, dieses Mal kam diese allerdings von Cem Baydar über die rechte Seite und landete anschließend am Pfosten (23.).

Feuerwerk in Halbzeit zwei

Nach dem Pausentee spielten die VfL-B-Junioren dann wie entfesselt, während beim Gegner die Kräfte schwanden. Zunächst war es Reincke, der den Ball zum 2:0 ins Tor chippte (45.). Nur sechs Minuten später scheiterte derselbe Wölfe-Spieler zwar am tschechischen Schlussmann, den Abpraller jedoch versenkte Pörner (51.), ehe wieder Reincke, freigespielt von Oliver Fobassam, zum 4:0 traf (56.). Für die letzten beiden Tore des Tages zeigte sich anschließend Littbarski verantwortlich: Zunächst traf der Mittelfeldspieler nach starker Vorarbeit von Giosue Tortora über rechts (57.) freistehend, abschließend nach einer Vorlage von Reincke (65.), der damit an vier der sechs Treffer direkt beteiligt war.

„Ersten Eindrücke bestätigt“

Wölfe-Coach Steffen Brauer: Meine ersten Eindrücke auf und neben dem Platz haben sich hier bestätigt. Das ist eine gute Truppe, die gut zusammenpasst und gerne miteinander Fußball spielt. Natürlich war der Gegner heute kein ganz starker, aber das ist auch genau richtig für den Auftakt ins Trainingslager, damit manches ausprobiert werden kann und die Spieler die Prozesse finden. Der Gegner hat die erste Halbzeit stark mitgehalten, ist dann anschließend jedoch eingebrochen, was wir auszunutzen wussten. Die Dinge, die wir vorher angesprochen haben, auch wenn wir jetzt noch nicht in der Tiefe taktisch arbeiten konnten, waren schon sichtbar. Der erste Eindruck ist, dass die Mannschaft hungrig, neugierig und lernwillig ist. Das hat schon großen Spaß gemacht.

VfL Wolfsburg U17 - 1. Halbzeit: Bernet – Brix, Tomljenovic, Garcia, Di Michele Sanchez – Patut, Michalek – Baydar, Walther, Pörner – Nuhanovic

VfL Wolfsburg U17 – 2. Halbzeit: Bernet – Tortora, Fobassam, Garcia (60. Brix), Moretti – Berg, Walther (60. Patut) – Wagner, Littbarski, Pörner (60. Di Michele Sanchez) – Reincke

Tore: 1:0 Nuhanovic (15.), 2:0 Reincke (45.), 3:0 Pörner (51.), 4:0 Reincke (56.), 5:0 Littbarski (57.), 6:0 Littbarski (65.)

zum Sommerfahrplan der U17

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren