09.02.2019
Männer

„Eher ein weinendes Auge“

Die Trainerstimmen nach dem verrückten Remis der Wölfe in Freiburg.

Was soll man von solch einem Spiel bitte halten? Mit einer der ersten Aktionen gingen die Wölfe am Samstagnachmittag beim SC Freiburg in Front und schienen schon einem sicheren Auswärtsdreier entgegenzusteuern. Doch die Abgebrühtheit, die sie in Berlin noch ausgezeichnet hatte, hatten die Grün-Weißen nicht mit in den Breisgau genommen. Nach dem schon überraschenden Ausgleich in Hälfte eins begaben sie sich nach dem Seitenwechsel auf eine wilde Fahrt mit der Heimelf, die trotz der Freiburger Stehauf-Qualitäten eigentlich in einen grün-weißen Erfolg hätte münden müssen. Als der Schlagabtausch stattdessen mit 3:3 ausging, musste der VfL gar noch froh sein, überhaupt einen Punkt mitzunehmen. Klar, dass auch die Trainer nach dieser Achterbahnfahrt erst einmal durchatmen mussten.

Bruno Labbadia: Beide Mannschaften haben heute unfassbare Leidenschaft an den Tag gelegt. Wir hatten großen Respekt vor dieser Partie aufgrund der englischen Woche. Dann haben wir nicht nur richtig schöne Tore herausgespielt, sondern waren auch so überlegen, dass wir mit Ausnahme der drei Freiburger Treffer keine Chance zugelassen haben. Dieses Ergebnis fühlt sich komisch an, denn ich kann der Mannschaft eigentlich kaum einen Vorwurf machen. In der Kabine sitzen wir eher mit einem weinenden Auge. Aber Freiburg wird es aufgrund des nicht gegebenen Tores am Schluss kaum anders gehen. Ich muss einfach sagen: Genau deshalb liebe ich den Fußball so, weil nämlich solche Spiele dabei herauskommen können.

Christian Streich: Ich kann mich nur anschließen: Es war ein tolles, umkämpftes Spiel. Für uns war es durch die drei Rückstände extrem schwierig. Großartig, dass wir so zurückgekommen sind. Und schade, dass wir das Ding nicht noch komplett drehen konnten, einen solchen Moment hätten wir mal gebraucht. Aber auch so gibt uns dieses Spiel Energie, denn nach 86 Minuten hätte ich das Remis natürlich unterschrieben. Großes Kompliment an Bruno und seine Mannschaft. Der VfL hat ein brutal starkes Team, das top organisiert ist. Schon die ganze Saison schaue ich mir die Spiele des VfL gerne an. 

Zum Spielbericht

Die Stimmen der Spieler

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren