28.12.2018
U17

Dreikampf an der Spitze

B-Junioren gehen als Tabellendritter in die Winterpause.

Lange Zeit waren die B-Junioren ungeschlagen in ihrer Bundesliga-Staffel. Erst im vorletzten Spiel vor der Winterpause musste die Elf von Coach Steffen Brauer mit einem 0:4 bei RasenBallsport Leipzig die erste Niederlage der Saison 2018/2019 hinnehmen. Auch die letzte Partie gegen Aufsteiger SC Borgfeld (1:1) lief nicht wie gewünscht, so dass die U17 die Spitzenposition in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost wieder einbüßte und nun Tabellendritter ist.

Doch das Positive überwiegt eindeutig. Die Mannschaft liegt nach wie vor sehr aussichtsreich im Meisterschaftsrennen, gegen die Konkurrenz gab es viele überzeugende Leistungen. Mit 35 Punkten steht man sehr gut da und hat insgesamt zehn Siege, fünf Unentschieden und eine Niederlage zu Buche stehen. Ganz oben in der Tabelle hat sich ein Dreikampf zwischen Spitzenreiter Hertha BSC, dem Zweiten aus Leipzig und den drittplatzierten Wölfen entwickelt. Dass die B-Junioren so erfolgreich sind, ist auch Folge einer sehr guten individuellen und mannschaftlichen Entwicklung. Die vielen vormaligen U16-Akteure haben sich schnell an das Niveau der höheren Altersklasse gewöhnt. Bester Torschütze der Wölfe ist momentan Timon Burmeister mit acht Treffern. In der Rückrunde gilt es, weiter dranzubleiben.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren