Benedikt Saltzer beglückwünscht Benedikt Bauer während eines Spiels der VBL.
09.03.2020
Inside

Drei Wölfe im Grand Final

Dylan Neuhausen tut es Benedikt Bauer und Benedikt Saltzer gleich und qualifiziert sich fürs VBL-Finale.

Benedikt Saltzer beglückwünscht Benedikt Bauer während eines Spiels der VBL.

Am gestrigen Sonntag gingen die Playoffs der Virtual Bundesliga (VBL) in die entscheidende Phase: In der K.o.-Runde traten dabei unter anderem der amtierende Weltmeister Mohammed „MoAuba“ Harkous, Nationalspieler Niklas „NRaseck 7“ Raseck und VfL-E-Sportler Dylan „DullenMIKE“ Neuhausen sowie Riad „itsRiaad“ Fazlija an. Für ein starkes Teilnehmerfeld war also gesorgt.

DullenMike in Topform

Wolves E-Academy-Talent Fazlija zeigte nach einem erfolgreichen Samstag und dem damit verbundenen Weiterkommen in die K.o.-Phase Nerven und strich bereits früh die Segel. Teamkollege Neuhausen bewies bessere Konzentration und sicherte sich auf der Xbox dank eines makellosen Auftritts (acht Spiele / acht Siege) äußerst souverän das Ticket für das Grand Final.

Tickets sichern und Wölfe unterstützen

Das VBL Grand Final wird von Samstag, 28. März, bis Sonntag, 29. März, im Kölner Dock.One stattfinden. Wer das Finale einmal live vor Ort erleben möchte, kann die Gruppenphase am Samstag kostenlos besuchen und Tickets für die Finalspiele am Sonntag auf der Website der VBL erwerben. Ein Teil des Halbfinals sowie das konsolenübergreifende Finale wird in diesem Jahr von ProSieben Maxx übertragen. Zudem wird es neben einem Livestream von ran eSports auch wieder einen internationalen Stream geben.

Alle Infos zum E-Sport beim VfL

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren