Torjubel der U19-Spieler während eines Heimspiels.
07.12.2019
Akademie

Doppelschlag sichert Auswärtssieg

Wolfsburgs A-Junioren gewinnen mit 3:2 beim FC St. Pauli.

Torjubel der U19-Spieler während eines Heimspiels.

Die U19 der Wölfe verabschiedet sich mit einem positiven Ergebnis aus dem Fußballjahr 2019. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge holten die Grün-Weißen beim FC St. Pauli einen knappen Auswärtssieg. Die Elf von Trainer Henning Bürger setzte sich mit 3:2 (1:2) beim Ligakonkurrenten aus Hamburg durch. Ein Doppelschlag von Ulysses Llanez und Lenn Jastremski in der 32. und 34. Spielminute sorgte für die 2:1-Pausenführung. Enrique Pereira da Silva stellte mit dem dritten Wolfsburger Treffer die Weichen auf Sieg (57.).

Fußballjahr endet auf Platz drei

Der Gastgeber startete offensiv in die Partie und erwischte die Niedersachsen eiskalt. Nach dem diese Unsicherheiten in der Abwehr offenbarten, brachte Max Julian Brandt seine Farben mit 1:0 in Front (13.). Die Wölfe taten sich gegen die tiefstehenden Hausherren schwer und spielten auf dem Kunstrasen viele Fehlpässe. Zwei klare, gute Aktionen brachten schließlich den Torerfolg. Erst war es Llanez, der nach einem Angriff über den linken Flügel und einer Rückgabe von Ole Pohlmann zum Ausgleich vollendete (32.). Dann war Jastremski nach einem Konter zur Stelle und sorgte mit seinem Treffer für die 2:1-Führung der Jungwölfe. Nach dem Seitenwechsel stand Pereira da Silva nach einem erneuten Angriff über links goldrichtig am zweiten Pfosten und erzielte das 3:1 für den VfL (57.). Trotz der vermeintlich sicheren Führung erlaubte sich die Wolfsburger U19 viele kleine Fehler, so dass die Gastgeber durch Sascha Voelcke auf 2:3 verkürzen konnten – damit machten sie die Partie noch einmal spannend. Am Ende brachte die Bürger-Elf das Ergebnis über die Zeit und beendet das Fußballjahr 2019 mit 33 Punkten auf Platz drei, hinter Tabellenführer Werder Bremen (34) und der punktgleichen Hertha aus Berlin (34).

„Leistung nicht überzeugend“

VfL-Trainer Henning Bürger: Das Ergebnis hat heute gestimmt, alles andere war bescheiden. Insgesamt konnten wir mit unserer Leistung nicht überzeugen. Wir hatten zu viele Ballverluste, haben einfache Sachen nicht gut ausgeführt. Lediglich den Toren gingen klare Aktionen voraus. Das haben wir gut gelöst. St. Pauli stand tief drin und wir hatten nur wenig Platz, damit haben wir uns schwergetan. Dennoch haben wir uns am Ende die drei Punkte verdient.

VfL Wolfsburg U19: Mellack – Sommer, Lang, Beifus –  Pereira da Silva (62. Burmeister), Pohlmann, Sarcevic (70. Kleeschätzky), Berger, Weimann – Jastremski, Llanez (88. Friederichs)

Tore: 1:0 Brandt (13.), 1:1 Llanez (32.), 1:2 Jastremski (34.), 1:3 Pereira da Silva (57.), 2:3 Voelcke (64.).

Funktionen

Teilen

 
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren