Jubel der U23-Spieler während eines Heimspiels im AOk Stadion.
27.02.2020
Akademie

Die Spannung steigt

Am Samstag steht das Spitzenspiel der U23 gegen den VfB Lübeck an.

Jubel der U23-Spieler während eines Heimspiels im AOk Stadion.

Auf ins Spitzenspiel: Die U23-Wölfe empfangen am Samstag, 29. Februar, den Tabellenzweiten VfB Lübeck im AOK Stadion. Los geht’s um 13 Uhr. Der Tabellenführer aus Wolfsburg geht mit einem Punkt Vorsprung in die Begegnung hinein und will auch nach den 90 Minuten auf dem ersten Platz der Regionalliga Nord zu finden sein. Die Zuschauer dürfen sich sicherlich auf ein spannendes und gutklassiges Match zweier Spitzenmannschaften freuen. Das hofft auch VfL-Coach Rüdiger Ziehl, der sich zwei Tage vor der Partie äußerte…

… zur Ausgangslage an der Tabellenspitze: Jeder kann die Tabelle lesen und wir wollen auch nach der Partie Erster sein. Nach Möglichkeit wollen wir den Vorsprung ausbauen. Das wird schwierig, weil wir auf einen sehr guten Gegner treffen. Trotzdem gehen wir in die Partie hinein, um sie zu gewinnen.

… zur Stärke des Gegners aus Lübeck: Der VfB stellt eine ausgeglichene Mannschaft, die in allen Mannschaftsteilen über viel Qualität verfügt. Lübeck kann nach vorn sehr gut umschalten und verfügt über torgefährliche Stürmer. Sie sind zudem sehr gefährlich bei Standardsituationen. Da werden wir alles in die Waagschale werfen müssen, um uns durchzusetzen.

… zu den Siegchancen seines Teams: Wir haben Respekt vor Lübeck, aber auch sie haben großen Respekt vor uns. Im Hinspiel, dass 2:1 für uns endete, haben wir unsere Qualität auf den Platz gebracht. Genauso mutig müssen wir wieder in Ballbesitz auftreten und wollen zudem körperlich robust zu Werke gehen. Dann können wir die Partie erfolgreich gestalten.

… zur Unterstützung durch die Fans: Das AOK Stadion wird, auch weil viele Fans aus Lübeck mit anreisen, gut gefüllt sein. Die Stimmung wird gut sein, auch wenn es sich sicherlich für uns eher wie ein Auswärtsspiel anfühlen wird. Trotzdem freue ich mich einfach, vor vielen Zuschauern spielen zu können. Die Mannschaft hat es in der Vergangenheit bereits bewiesen, dass sie eine solche Situation gut meistern kann - in einem Stadion, wo es etwas lauter ist. Wir wollen einfach unsere Leistung am Samstag abrufen und hoffen, dass uns so viele VfL-Fans wie möglich unterstützen.

… zur personellen Situation der U23: Weiterhin nicht dabei sind Michael Edwards, John Iredale und Marcel Stutter. Wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist Dominik Marx, er ist bereits eine Option für den Kader am Samstag.

Wichtige Hinweise

Für Heimfans öffnen die Stadionbereiche W3, W4, W5 sowie N1 und N2, für die mitgereisten Fans des VfB Lübeck die Stadionbereiche S1 und S2. Dabei gilt es, zu beachten: Es steht für die Lübecker Zuschauer nur noch ein geringes Kontingent an der Tageskasse zur Verfügung, da die Tickets in den letzten Wochen bereits über den VfB Lübeck verkauft wurden.

Die Stadionbereiche im Westen und Norden gehören zum Heimbereich und sind ausschließlich für Wölfe-Fans vorgesehen. Der Gästeblock öffnet um 11 Uhr, alle anderen Stadionbereiche öffnen 11.30 Uhr. Für Heimfans kostet der Sitzplatz (W3, W4) an der Tageskasse acht Euro, ermäßigt 5 Euro. Für einen Stehplatz (W5, N1, N2) sind fünf Euro und ermäßigt drei Euro zu bezahlen. Alle Inhaber von Arena-Dauerkarten zahlen den ermäßigten Eintrittspreis.

Weitere Ticketinfos für die U23

Funktionen

Teilen

 
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren