Die Wölfin Lara Dickenmann spielt für die Schweiz.
06.04.2018
Frauen

Dickenmann setzt Zeichen

Die Schweizerin ist eine von fünf siegreichen VfL-Internationalen.

Die Wölfin Lara Dickenmann spielt für die Schweiz.

Die Nationalspielerinnen des VfL Wolfsburg sind bärenstark in die Länderspielphase gestartet. Während Nilla Fischer sich mit den Schwedinnen in der WM-Qualifikation beim Duell in Ungarn (mit Mannschaftskollegin Zsanett Jakabfi) mit 4:1 durchsetzen konnte, sorgte Lara Dickenmann mit ihrem entscheidenden 1:0 gegen Schottland dafür, dass die Eidgenossinnen bereits einen großen Schritt Richtung Endrunde machen konnten. Zudem setzte sie gleich zwei persönliche Rekordmarken. Aufhorchen ließ auch die deutsche U19-Debütantin Anna-Lena Stolze mit fünf Treffern in zwei Spielen.

Mit Doppelrekord Richtung Frankreich

Die Schweizerinnen haben in der WM-Qualifikation durch einen 1:0 (1:0)-Erfolg gegen Schottland am Donnerstagabend einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Endrunde in Frankreich gemacht. In Schaffhausen sorgte Dickenmann in der 32. Minute nicht nur dafür, dass der wohl stärkste Rivale der Gruppe 2 die erste Niederlage hinnehmen musste und die Eidgenossinnen nach fünf Spielen punktverlustfrei an der Tabellenspitze stehen. Zudem knackte die Wölfin gleich zwei Verbandsrekorde: Mit ihrem 130. Länderspiel überflügelte die 32-Jährige die bisherige Rekordhalterin und ehemalige Wolfsburgerin Martina Moser, gleichzeitig egalisierte sie mit ihrem 50. Länderspieltreffer die Tormarke von Ana Maria Crnogorcevic. Dickenmanns VfL-Mannschaftskollegin Noelle Maritz wurde ebenso über die vollen 90 Minuten eingesetzt, beide Wölfinnen dürfen nach dem Erfolg der Finalrunde bereits entgegenfiebern. Am heutigen Freitag müssen Ewa Pajor und Agata Tarczynska in derselben Gruppe mit Polen gegen Albanien ran und könnten mit einem Dreier den zweiten Tabellenplatz festigen.

Fischer schlägt Jakabfi

In der Gruppe 4 hielten sich die Schwedinnen mit VfL-Kapitänin Fischer, die durchspielte, auch in ihrem dritten Qualifikationsspiel schadlos. Im ungarischen Szombathely siegten die Skandinavierinnen ebenfalls am Donnerstagabend deutlich mit 4:1 (2:0). Caroline Seger (17. Minute), Sofia Jakobsson (25.), Stina Blackstenius (87.) sowie Mimmi Larsson (90.+3) trafen für die Gäste, Fanni Vago (63.) für Ungarn. Im direkten VfL-Duell kam Jakabfi bei den Magyaren, die nun abgeschlagen Gruppenletzter sind, für 76 Minuten zum Einsatz. Größter Konkurrent Schwedens dürften die ebenso noch punktverlustfreien Däninnen mit Pernille Harder sein, die am Montag, 9. April, zuhause zum wichtigen Verfolgerduell gegen die Ukraine antreten.

Viererpack von Stolze

Die deutschen U19-Frauen sind am Mittwoch mit einem Kantersieg in die Qualifikation zur EM 2018 in der Schweiz (18. bis 30. Juli) gestartet. Die Mannschaft von DFB-Trainerin Maren Meinert setzte sich in Gruppe 2 in Senec zum Auftakt 8:0 (1:0) gegen Gastgeber Slowakei durch – und die grün-weiße Länderspieldebütantin Anna-Lena Stolze ließ dabei mit gleich vier Treffern (27., 67., 81. und 85. per Foulelfmeter) aufhorchen. Neben der ab Sommer im Profikader auflaufenden Wölfin sorgten Paulina Käte Krumbiegel (63., 88.), Lena Sophie Oberdorf (83.) und ein Eigentor der Slowakin Diana Lemesova (72.) für die Tore der DFB-Juniorinnen. Die zweite VfL-Spielerin der Deutschen, Meret Wittje, kam ebenfalls über die volle Distanz zum Einsatz und traf in der 29. Minute den Pfosten. Im zweiten Spiel des Tages hatte zuvor England Israel 4:1 (2:0) bezwungen.

Auch im zweiten Spiel erfolgreich

Am Freitagvormittag legte die VfL-Nachwuchsstürmerin dann nach und traf beim 3:0 (2:0)-Sieg der DFB-Elf im zweiten Spiel gegen Israel in Dunajska Luzna erneut – dieses Mal als Joker. Den Toren von Lea Schneider (10.) und Christin Meyer (14.) ließ die kurz zuvor eingewechselte Stolze in Minute 67 ein drittes – und damit ihr fünftes in zwei Spielen – folgen. Wittje spielte erneut 90 Minuten. Am Montag, 9. April (Anstoß um 11 Uhr), warten nun an gleicher Stelle die Engländerinnen. Nur der Gruppensieger löst das Ticket zur EM-Endrunde.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren