26.05.2019
Frauen

Dem Staffelsieg ganz nah

Die U17-Juniorinnen des VfL Wolfsburg gewinnen beim FF USV Jena mit 3:1.

Am vorletzten Spieltag gelang den U17-Juniorinnen des VfL Wolfsburg ein großer Schritt Richtung Staffel-Meisterschaft in der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost: Beim Tabellensiebten FF USV Jena siegten die Nachwuchswölfinnen mit 3:1 – dank der frischgebackenen Europameisterin Natasha Kowalski, die sich gleich dreifach in die Torschützenliste eintrug. Somit beträgt der Vorsprung der Grün-Weißen auf den Zweiten Turbine Potsdam einen Spieltag vor Saisonende drei Punkte, das Torverhältnis spricht im Vergleich mit den Potsdamerinnen (+41) ebenfalls für den Tabellenführer (+48).

„Wollen ungeschlagen bleiben“

Nach einer „sensationellen Trainingswoche“ (VfL-Trainer Holger Ringe) zeigten sich die Gäste aus der Autostadt zu Beginn hochkonzentriert und gingen durch Kowalski bereits in der ersten Spielminute in Führung. „Dann haben wir aber komplett den Faden verloren“, ärgerte sich Ringe. Erst kurz vor dem Pausenpfiff war es erneut Kowalski, die – anders als im Elfmeterschießen im EM-Finale gegen die Niederlande – vom Punkt cool verwandelte – 2:0 (45.). Ihr Tor zum 3:0 kurz nach der Pause bedeutete die Vorentscheidung (50.). Der Ehrentreffer von Jenas Josefine Schlichting zum 1:3 (72.) trübte die Freude von Ringe und seinem Team nicht. „Es war kein schönes Spiel, allerdings war dieses Mal nur das Ergebnis entscheidend“, fand der VfL-Coach, der in der wiedergenesenen Torhüterin Julia Kassen eine weitere Matchwinnerin – neben Kowalski – ausmachte.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren