Trainer Florian Kohfeldt beim Training vor der Partie gegen Mainz.
02.12.2021
Männer

„Dann schlägt es in unsere Richtung aus“

Florian Kohfeldt über die grün-weiße Erfolgsformel für das Auswärtsspiel in Mainz.

Trainer Florian Kohfeldt beim Training vor der Partie gegen Mainz.

Die spielfreie Trainingswoche ist noch im Gange, für die Wölfe bleibt es die letzte im laufenden Jahr. Beginnend mit der Auswärtspartie in Mainz am kommenden Samstag, 4. Dezember (Anstoß um 15.30 Uhr), hat der VfL bis zur Weihnachtspause schließlich noch ein stattliches Programm vor der Brust, nämlich zwei englische Wochen am Stück, gespickt mit fünf anspruchsvollen Aufgaben binnen 14 Tagen. Vor der Partie bei den Rheinhessen stellte sich Florian Kohfeldt am Donnerstag wie üblich den Medien. Dabei sprach der VfL-Cheftrainer über…

… das kommende Programm: Natürlich liegen vor uns sehr bedeutende Aufgaben, denn wir können die Weichen stellen, um eine erfolgreiche Saison zu spielen. Wir hatten jetzt eine volle Trainingswoche und haben eine gute Kadersituation, was die Fitness der gesunden Spieler angeht. Insofern ist die Lage nicht komplett vergleichbar mit der Phase direkt nach meinem Antritt. Aber es ist ohne Frage eine herausfordernde und wichtige Woche, auf die wir uns sehr freuen. 

… die personelle Lage: Insgesamt sieht es sehr gut aus momentan. Xaver Schlager muss man natürlich rausrechnen. Außerdem hat sich leider Admir Mehmedi wieder verletzt und fällt mit muskulären Problemen bis Weihnachten raus. Ansonsten sind aber alle fit und einsatzbereit. Auch Bartosz Bialek, der allerdings für dieses Jahr kein Thema mehr wird, hat schon wieder mittrainiert. Koen Casteels geht es wieder gut. Ob er spielen kann, wird sich nach dem Abschlusstraining entscheiden. Wir haben da aber überhaupt keinen Druck, da Pavao Pervan ihn sehr gut vertreten hat.

… den Gegner Mainz 05: Wir treffen auf einen Gegner, der meiner Meinung nach eine beeindruckende Serie spielt. Seit Bo Svensson übernommen hat, sind die Mainzer unheimlich konstant und haben übers Kalenderjahr gerechnet sehr viele Punkte geholt. Sie definieren sich enorm über Physis, sind sehr aggressiv und spielen zielstrebig und mit Tempo Richtung Tor. Dementsprechend warten da einige Aufgaben auf uns.

… die Herangehensweise ans Spiel: Wir befinden und in einem Entwicklungsprozess. Trotzdem muss es unser klarer Anspruch sein, während dieses Prozesses auch Ergebnisse zu holen. Und da wollen wir am Samstag wieder anknüpfen. Das was wir gegen Dortmund schon gezeigt haben, nämlich eine gewisse Zielstrebigkeit und Tempo in den Offensivaktionen, müssen wir wieder auf den Platz bringen. Wenn wir das dann noch kombinieren mit einem Spiel ohne Gegentor, dann bin ich sehr optimistisch, dass es in unsere Richtung ausschlägt.

Matchcenter: Alle Infos zum Spiel

Wölfe TV: Die PK in voller Länge

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren