15.11.2017
Männer

Comeback für Brooks

Die Länderspiele am Montag und Dienstag.

Die letzten Länderspiele im Jahr 2017 mit VfL-Beteiligung sind beendet. Für die Nationalspieler der Wölfe, die am Montag und Dienstag im Einsatz waren, standen zum Abschluss fast ausschließlich Freundschaftsspiele auf dem Plan. Einzig Nany Landry Dimata trat mit der belgischen U21-Nationalmannschaft in der Qualifikation zur U21-Europameisterschaft an. John Anthony Brooks hingegen kam nach seinen ersten Bundesliga-Spielen für den VfL nach seiner Verletzung im Sommer, auch erstmals in der US-Auswahl wieder zum Einsatz.

Eine unterhaltsame Halbzeit

Beim 1:1 (1:1) in Portugal bestritt das US-Nationalteam am Dienstagabend sein abschließendes Länderspiel 2017. Dabei war es vor allem die erste Halbzeit, die einen hohen Unterhaltungswert bot. In dieser stand auch VfLer Brooks auf dem Feld, der bei seinem Comeback nach Verletzungspause bis zur Pause mitwirkte. Zunächst brachte der Schalker Weston McKennie die Amerikaner bei seinem Länderspieldebüt in Führung (21. Minute), ehe US-Keeper Ethan Horvath bei einer flachen Flanke von Vitorino Antunes schlecht aussah und diese durch die Beine ins eigene Tor ablenkte (31.).

Belgien gewinnt, Origi mit Kurzeinsatz

Mit Torhüter Koen Casteels und Angreifer Divock Origi im Kader empfing die belgische Nationalmannschaft am Dienstag Japan und konnte sich letztlich mit 1:0 (0:0) durchsetzen. Den Treffer des Tages erzielte Romelu Lukaku, der eine Flanke nach sehenswertem Solo von Nacer Chadli, der vier Gegenspieler aussteigen ließ, nur noch einnicken musste (72.). Divock Origi stand zu diesem Zeitpunkt schon zur Einwechslung bereit und kam im Anschluss für den Torschützen in die Partie (74.). Koen Casteels verfolgte das Spiel auf der Bank, da Simon Mignolet vom FC Liverpool im Tor stand.

Niederlagen für Polen und die Türkei

Weniger erfolgreich lief es bereits am Montagabend für Polen und die Türkei. Während die Polen mit 0:1 (0:1) gegen Mexiko unterlagen – den Treffer des Tages erzielte Raul Jimenez (13.), Jakub Blaszczykowski wurde in der 76. Minute eingewechselt – mussten die Türken sich 2:3 (0:2) gegen Albanien geschlagen geben. Armando Sadiku (24./39.) und Eros Grezda (55.) erzielten die Treffer für die Gäste, für die Türkei trafen Cengiz Ünder (47.) und Emre Akbaba (60.). VfL-Mittelfeldspieler Yunus Malli kam nicht zum Einsatz.

Belgiens U21 behauptet Tabellenführung

Die belgische U21-Nationalmannschaft hat auf dem Weg zur Qualifikation für die U21-Europameisterschaft in Italien 2019 einen weiteren Schritt gemacht und führt jetzt mit 14 Punkten die Gruppe 6 an, vor Schweden und Ungarn mit jeweils acht Punkten (bei jeweils zwei Spielen weniger). Am Dienstag bezwangen die Belgier, bei denen Dimata in der 56. Minute eingewechselt wurde, den türkischen Nachwuchs mit 2:1 (1:1). Melih Okutan (5.) brachte die Osmanen zwar früh in Führung. Durch ein Eigentor von Merih Demiral (45. +2) und einen späten Treffer von Siebe Schrijvers (87.) drehten die Belgier die Partie aber noch, auch weil Rustu Hanli auf Seiten die Türken die Ampelkarte sah (63.).

Deutsche U17 unterliegt England

Die deutsche U17-Nationalmannschaft hat zum Abschluss des Vier-Nationen-Turniers in England gegen das gastgebende Team eine Niederlage einstecken müssen. Die Auswahl von DFB-Trainer Michael Prus unterlag nach einer torlosen ersten Hälfte am Ende 1:2. Für Deutschland traf Fabrice Hartmann (71.). Vom VfL Wolfsburg stand Ole Pohlmann in der Startformation und wurde in der 53. Minute ausgewechselt. Wölfe-Torwart Lino Kasten kam nach der Halbzeit auf das Feld.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren