26.08.2021
Männer

Berufung zurück­gewiesen

Wölfe aus dem DFB-Pokal ausgeschieden.

Der VfL Wolfsburg ist aus dem DFB-Pokal 2021/2022 ausgeschieden. Das DFB-Bundesgericht wies am Donnerstag in Frankfurt die Berufung des VfL Wolfsburg zurück und folgte in zweiter Instanz dem Urteil des DFB-Sportgerichts, wonach das Erstrunden-Pokalspiel der Wölfe beim SC Preußen Münster mit 2:0 für Münster gewertet wird. Die Partie am 8. August hatte der VfL ursprünglich mit 3:1 nach Verlängerung für sich entschieden. Die Westfalen hatten im Anschluss allerdings Protest gegen die Spielwertung eingelegt, weil die Wolfsburger sechs statt der erlaubten fünf Wechsel vorgenommen hatten.

„Andere Entscheidung gewünscht“

„Wir bedauern natürlich den Ausgang des Verfahrens und hätten uns eine andere Entscheidung gewünscht. Wir haben – trotz unseres eigenen Fehlers – gute Argumente vorgetragen, die aus unserer Sicht ein Wiederholungsspiel gerechtfertigt hätten. Aber wir akzeptieren natürlich, auch im Sinne des Fair Play, das Urteil des DFB-Bundesgerichts und konzentrieren uns auf die anstehenden Aufgaben in der Bundesliga und in der Champions League“, so VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren