25.05.2019
Männer

Auf Wiedersehen, China

Die Wölfe sind wieder in Deutschland gelandet.

Lang war er nicht, der Trip des VfL Wolfsburg nach China, ereignisreich aber dennoch. Für die grün-weiße Reisegruppe gab es im Reich der Mitte in drei Tagen viel zu erleben. Nicht nur der abschließende Erfolg nach Elfmeterschießen im Bundesliga-internen Testspiel gegen Eintracht Frankfurt vor rund 13.000 begeisterten chinesischen Zuschauern bleibt in Erinnerung. Egal ob bei Löwentanz-Vorführungen, dem Verkosten chinesischer Köstlichkeiten oder dem Besuch des Bruce Lee Paradise, die Wölfe können nach dem Besuch in Foshan behaupten, die chinesischer Kultur und die Menschen besser kennengelernt zu haben.

„Positives Fazit“

Ein Highlight in der Zeit in China war aus unternehmerischer Sicht sicherlich, das große Gala-Dinner, zu welchem der VfL am Donnerstagabend geladen hatte und zu welchem rund 500 Gäste aus Wirtschaft, Sport und Politik kamen. Deshalb ist es im Anschluss an die Reise auch nicht verwunderlich, dass VfL-Geschäftsführer Michael Meeske dem Trip viel Gutes bescheinigt: „Wir können ein durchaus positives Fazit ziehen. Wir haben alle gemeinsam viele spannende Dinge erleben können und interessante Begegnungen gehabt. Wir konnten in China Beziehungen vertiefen oder aufbauen. Überall wo wir hinkamen konnte man sehen, wie der Fußball die Menschen zusammenbringt. Es war eine tolle Erfahrung für alle mitgereisten, die nach der langen Saison noch einmal die Kräfte für diesen Trip freigemacht haben.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren