Lara Dickenmann jubelt im Trikot der Schweizer Nationalmannschaft.
01.10.2018
Frauen

Auf Reisen

13 Wölfinnen sind in der Länderspielpause für ihre Nationalmannschaften im Einsatz.

Lara Dickenmann jubelt im Trikot der Schweizer Nationalmannschaft.

Nach dem erfolgreichen 6:0 gegen Bayern München reisen 13 Wölfinnen mit dem gestärktem Selbstvertrauen weiter zu ihren Nationalmannschaften. Für Lara Dickenmann, Noelle Maritz und Pernille Harder geht es in den Playoff-Spielen gegen Belgien und den Niederlanden um die Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich.

Alles oder Nichts

Dickenmann und Maritz spielen mit der Schweiz am kommenden Freitag, 5. Oktober, und am darauffolgenden Dienstag, 9. Oktober, die Playoff-Spiele gegen Belgien aus. Die beiden Wölfinnen treffen dort auf ihre ehemalige Teamkollegin Tessa Wullaert. Harder und ihre dänischen Kolleginnen konkurrieren mit den Niederlanden um den Einzug in das Play-Off Finale. Die Sieger beider Playoff-Duelle treten im Finale um das letzte Ticket zur WM 2019 in Frankreich an.

Nachbarschaftsduell in Essen

Mit Alexandra Popp, Almuth Schult, Sara Doorsoun und Babett Peter wurden gleich vier Wolfsburger Spielerinnen für die deutsche Nationalmannschaft nominiert. Am Samstag, 6. Oktober, spielt die DFB-Auswahl gegen Österreich. Bundestrainer Horst Hrubesch holte Babett Peter nach ihrer Verletzungspause in den Kreis der Nationalmannschaft zurück. Lena Goeßling musste verletzungsbedingt absagen.

Treffen der Wölfinnen

Ein VfL-Aufeinandertreffen gibt es am Donnerstag, 4. Oktober, im Duell Schweden gegen Norwegen. Mit Nilla Fischer für Schweden sowie Caroline Hansen und Kristine Minde auf Seiten der Norwegerinnen sind gleich drei Wölfinnen in diesem Duell vertreten. Für Fischer geht es fünf Tage später gegen Italien weiter. Die Portugiesin Claudia Neto sollte ihrer Mannschaft eigentlich gegen China weiterhelfen. Wegen Visumsproblemen wird die 30-jährige Kapitänin die Reise nicht mit antreten. Keinerlei Probleme gibt es bei Ewa Pajor, die mit der polnischen Nationalmannschaft am Dienstag, 9. Oktober, auf Irland trifft. Zsanett Jakabfi spielt mit Ungarn gleich zweimal auf Malta, am Freitag, 5. Oktober, und Montag, 8. Oktober. Mary Earps sieht sich mit England am Samstag, 6. Oktober, im direkten Duell mit der brasilianischen Auswahl. Am Dienstag, 9. Oktober, trifft die Engländerin auf die ehemalige Wölfin Emily van Egmond und die australische Nationalmannschaft.  

Die Länderspiele im Überblick:

Alexandra Popp, Almuth Schult, Babett Peter, Sara Doorsoun (Deutschland)

  • Samstag, 06. Oktober, 14 Uhr, (H) Österreich (Freundschaftsspiel)

Lara Dickenmann, Noelle Maritz (Schweiz):

  • Freitag, 05. Oktober, 19 Uhr, (A) Belgien (Play-Off Spiel)
  • Dienstag, 09. Oktober, 20.30 Uhr, (H) Belgien (Play-Off Spiel)

Ewa Pajor (Polen):

  • Dienstag, 09. Oktober, 18 Uhr, (H) Irland (Freundschaftsspiel)

Pernille Harder (Dänemark):

  • Freitag, 05. Oktober, 20 Uhr, (A) Niederlande (Play-Off Spiel)
  • Dienstag, 09. Oktober, 18 Uhr, (H) Niederlande (Play-Off Spiel)

Mary Alexandra Earps (England):

  • Samstag, 06. Oktober, 12.30, (H) Brasilien (Freundschaftsspiel)
  • Dienstag, 09. Oktober, 19 Uhr, (H) Australien (Freundschaftsspiel)

Caroline Graham Hansen, Kristine Minde (Norwegen):

  • Donnerstag, 04. Oktober, 18.45 Uhr, (A) Schweden (Freundschaftsspiel)

Nilla Fischer (Schweden):

  • Donnerstag, 04. Oktober, 18.45, (H) Norwegen (Freundschaftsspiel)
  • Dienstag, 09. Oktober, 18.45 Uhr, (A) Italien (Freundschaftsspiel)

Zsanett Jakabfi (Ungarn):

  • Freitag, 05. Oktober, (A) Malta (Freundschaftsspiel)
  • Montag, 08. Oktober, (A) Malta (Freundschaftsspiel)

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren