Vanessa Bernauer beim Umwelttag mit einigen Kids.
08.05.2018
Soziales

Auf der Suche nach Wolfsspuren

Umwelttag „LSW und VfL machen Schule“ für die Grundschule Sprakensehl.

Vanessa Bernauer beim Umwelttag mit einigen Kids.

Nicht nur auf dem Trainingsplatz beim VfL Wolfsburg kann man regelmäßig Wölfe beobachten. Auch in Sprakensehl, einer Gemeinde gelegen zwischen Uelzen und Gifhorn, wurden schon vermehrt Wölfe gesichtet – allerdings tragen diese anstelle des grün-weißen Trikots einen dicken Pelz. Passenderweise gewann ausgerechnet die Grundschule Sprakensehl das Gewinnspiel, das der VfL gemeinsam mit Umweltpartner LSW für alle 4. Klassen aus der Region ins Leben gerufen hatte. Der Sieg im entscheidenden Quiz bescherte den schlauen Sprakensehler Kids den Umwelttag „LSW und VfL machen Schule“, der sich – wie sollte es anderes sein – rund um das Thema Wölfe drehte.

Bernauer und Littbarski zu Besuch

Bei dem dreistündigen Workshop „Auf Wolfsspuren“, einem Workshop aus dem Grün-Weißen Klassenzimmer der VfL-FußballWelt, lernten die Viertklässler spielerisch und anschaulich das heimische Raubtier besser kennen. Aufgrund der Wolfssichtungen in Sprakensehl wurde der Schwerpunkt auf die Aufklärung zum Umgang mit Wölfen in der Region gelegt, aber auch Ähnlichkeiten des Raubtiers mit den Wölfe-Fußballprofis wurden den Kindern mit einem Augenzwinkern verdeutlicht. Zu diesem und vielen weiteren Themen konnten die Schüler VfL-Mittelfeldspielerin Vanessa Bernauer und den ehemaligen deutschen Nationalspieler und Leiter des VfL-Scouting Pierre Littbarski befragen, die die Klasse beim Umwelttag unterstützten. Mitgebracht hatte das grün-weiße Duo dazu den VfL-Bus, der mit vielen Spielsachen bestückt war, die vor allem zur Bewegung der Kinder beitragen sollen. Natürlich blieb neben dem Spielen auch noch genug Zeit für das Abstauben von Autogrammen.

Ein Apfelbaum für die Schule

Damit der Besuch der besonderen Wölfe nie mehr vergessen wird, pflanzten Bernauer und Littbarski gemeinsam mit Jürgen Hüller (Geschäftsführer der LSW), Dirk Köllner (zweiter stellvertretender Samtgemeindebürgermeister) und der Schulrektorin Kerstin Hoffmann einen Apfelbaum an der Schule – als Symbol für die Kooperation des VfL Wolfsburg und der LSW, die bereits zweimal gemeinsam einen VfL-Wald angelegt haben. Für die Kinder gab es natürlich auch Geschenke im Form eines „Gemeinsam Bewegen“-T-Shirts und eines Stoffbeutels mit Überraschungen des LSW. Nicht nur die Kinder waren nach dem ereignisreichen Tag begeistert. Schulrektorin Hoffmann: „Wir sind total stolz, dass der VfL Wolfsburg und die LSW ihren Umwelttag bei uns durchgeführt haben. Gerade weil es bei uns schon häufiger Sichtungen von Wölfen gab und häufig darüber diskutiert wird, war der Wölfe-Workshop vom VfL und LSW ein spannendes und wichtiges Thema für die Schüler.“ LSW-Geschäftsführer Hüller ergänzte: „Es war toll anzusehen, mit welcher Leidenschaft die Schüler bei der Sache waren und diesen Aktionstag genossen.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren