Emily van Egmond jubelt mit ihren Mitspielerinnen.
01.08.2017
Frauen I

Auf dem Weg zum Turniersieg

Emily van Egmond überzeugt mit Australien beim „Tournament of Nations“ in den USA.

Emily van Egmond jubelt mit ihren Mitspielerinnen.

Nicht nur Pernille Harder, die mit Dänemark im Halbfinale der Frauen-Europameisterschaft in den Niederlanden steht, ist in der Phase zwischen den Spielzeiten der Allianz Frauen-Bundesliga noch im Einsatz. Auch die australische Wölfin Emily van Egmond befindet sich aktuell noch mit ihrem Team auf Länderspielreise. Denn die „Westfield Matildas“ nehmen zur Zeit beim Vier-Nationen-Turnier „Tournament of Nations“ in den USA teil und sorgen dort reichlich für Furore.

Turniersieg zum Greifen nah

In einer Vierergruppe heißen die Gegner Australiens USA, Japan und Brasilien. Nach bislang zwei Spielen steht die Auswahl um van Egmond mit sechs Punkten auf dem ersten Platz. Zunächst wurden die US-amerikanischen Gastgeberinnen in Seattle mit 1:0 (0:0) geschlagen – es war der erste Sieg überhaupt in der Länderspielgeschichte Australiens. Dementsprechend groß fiel der Jubel bei der Mannschaft von Trainer Alen Stajcic aus. Van Egmond stand bei diesem Triumph in der Startelf und bejubelte zusammen mit Torschützin Tameka Butt das Tor des Tages in der 67. Minute. Auch beim 4:2 (3:1)-Sieg über Japan in San Diego spielte van Egmond 75 Minuten und traf, nachdem Teamkollegin Samantha Kerr dreimal erfolgreich war, per Strafstoß zum zwischenzeitlichen 4:1 (62. Minute). Freitag, 4. August (Anstoß um 1.15 Uhr MESZ), wartet dann in Carson abschließend Brasilien, gegen das ein Unentschieden zum Turniersieg reichen würde. 

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren