VfL-Wolfsburg-Spieler Maximilian Arnold steht auf dem Platz und jubelt.
20.04.2021
Männer

Arnold ist „Nieder­sachsens Fußballer des Jahres“

VfL-Eigengewächs gewinnt im dritten Anlauf vor Wölfin Lena Goeßling.

VfL-Wolfsburg-Spieler Maximilian Arnold steht auf dem Platz und jubelt.

Herzlichen Glückwunsch, Maximilian Arnold! Lange war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit seiner VfL-Vereinskollegin Lena Goeßling, doch am Ende hat sich der grün-weiße Mittelfeldmotor bei der NFV-Wahl zum „Fußballer des Jahres“ durch Niedersachsens Sportjournalisten durchgesetzt. Arnold, der knapp 44,83 Prozent aller Stimmen erhielt, tritt damit die Nachfolge der ehemaligen Wölfin Pernille Harder (jetzt Chelsea LFC) an, die 2020 die Wahl gewann. Der 26-Jährige ist damit bereits der neunte VfL-Akteur, dem diese Ehre zuteilwurde. Auf Rang zwei des Votings landete mit Lena Goeßling eine weitere Grün-Weiße. Die Mittelfeldakteurin erhielt 37,93 Prozent und verwies damit die beiden Torhüter Michael Esser (Hannover 96, 13,79 Prozent) und Erik Domaschke (SV Meppen, 3,45 Prozent) auf die Plätze.

Aller guten Dinge sind drei

Arnold, der bereits seit 2009 für die Grün-Weißen kickt, stand bereits zum dritten Mal zur Wahl zu „Niedersachsens Fußballer des Jahres“ – und bestieg jetzt erstmals den Thron der besten Fußballerinnen und Fußballer im Bundesland. 2014 landete der 26-jährige gebürtige Riesaer auf Platz drei, 2016 lief er dann als Zweiter ein. Nach Stefan Meißner (1995), Roy Präger (1998), Stefanie Gottschlich (2004), Martina Müller (2008), Marcel Schäfer (2009), Edin Dzeko (2010), Kevin De Bruyne (2015) und Pernille Harder (2020) ist Arnold damit bereits der neunte Spieler des VfL Wolfsburg, der sich diesen besonderen Titel sichern konnte.

>> Alle Infos zur NFV-Wahl zu „Niedersachsens Fußballer des Jahres“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren