MO .  3.  JUL . 2017
Männer

„Arbeit, Fußball, Leidenschaft“

Neue Spieler, neues Saisonmotto, neue Trikots – beim Trainingsauftakt gab es für die VfL-Fans einiges zu entdecken.

„Gebt mir ein V, gebt mir ein f, gebt mir ein L, gebt mir ein VfL“ – mit diesem Schlachtruf stimmten sich die Anhänger der Grün-Weißen beim Trainingsstart der Wölfe am Montag auf das Bühnenprogramm an der Volkswagen Arena ein. Und natürlich begrüßten sie genauso stimmungsvoll VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe sowie Cheftrainer Andries Jonker, die sich nach der ersten Übungseinheit der Saison 2017/2018 direkt auf dem Weg zu den Fans machten, von denen sich viele schon in den brandneuen Trikots zeigten.

Intensive Arbeit steht im Vordergrund

„Wir wollen unbedingt wieder erfolgreich sein. Dabei helfen uns ein Stück weit Demut und intensive Arbeit. Dazu haben wir einen super Stab, eine starke Mannschaft, tolle Mitarbeiter und vor allem unsere einmaligen Fans, die immer bedingungslos hinter uns stehen. Gemeinsam schauen wir nur nach vorne“, sagte Olaf Rebbe. Die ersten Eindrücke der aus dem Urlaub zurückgekehrten Wölfe machen schon einmal Lust auf mehr. „Die Jungs wirken fit, haben gut gearbeitet und richtig Gas gegeben – auch die Neuzugänge“, sagte Andries Jonker.

„Möglichkeiten in Wolfsburg sind der Wahnsinn“

Deren fünf an der Zahl konnte der Chefcoach am Montag begrüßen. Und auch die Fans konnten sich nicht nur sportlich einen ersten Eindruck von den Neuen verschaffen, auch beim Small talk danach auf der Bühne konnten John Anthony Brooks, Nany Landry Dimata, Marvin Stefaniak, Ohis Felix Uduokhai und William im neuen blauen Auswärtsdress durchweg überzeugen und erste Sympathiepunkte beim Anhang sammeln. „Ich werde hart arbeiten“, kündigte etwa Nany Landry Dimata in Englisch an, um auf Deutsch nachzulegen: „Ich bin sehr glücklich, für den VfL spielen zu können.“  Lautstarken Beifall gab es auch für John Anthony Brooks. Der von Hertha BSC gekommene Innenverteidiger genoss seinen ersten Arbeitstag als Grün-Weißer sichtlich. „Die Möglichkeiten in Wolfsburg sind der Wahnsinn. Das ist schon ein deutlicher Sprung. Ich weiß, dass ich mich hier wohlfühlen werde.“

Neues Saisonmotto aus der Fanszene

Das neue Quintett im Wölfe-Dress soll im Verbund mit ihren Mannschaftskollegen dafür sorgen, dass der VfL wieder in die Erfolgsspur findet. Dazu passend wurde auch das neue Saisonmotto der Grün-Weißen gewählt. „Arbeit, Fußball, Leidenschaft“ ist bereits seit einiger Zeit in der VfL-Fanszene ein gängiger und gelebter Leitspruch und wurde speziell auch in der schwierigen Rückrunde der vergangenen Saison zu einem wichtigen Synonym im gesamten Verein für den Kampf um den Klassenerhalt. Nun wird das Motto, hinter dem sich Stadt, Verein und Fans gesammelt haben, zum  Antrieb und zur Aufforderung für eine erfolgreiche Zukunft in grün und weiß.

Hochklassige Testspiele nutzen

Am Samstag, 8. Juli (15 Uhr, Flutmulde Gifhorn), wird sich das neuformierte VfL-Team gegen eine Veltins-Auswahl dann auch erstmals bei einem Freundschaftsspiel seinen Fans auf dem grünen Rasen zeigen. Für Cheftrainer Jonker haben die Testspiele einen hohen Stellenwert. „Alle Spieler haben die Möglichkeit, sich zu zeigen. Jetzt ist die Phase, in der sich jeder beweisen und mit seinen Qualitäten überzeugen kann. Vor allem die Spiele gegen hochklassige Gegner wie Fulham und Florenz werden uns weiterhelfen.“ Bereits sieben Wochen vor dem Bundesligastart hat der Niederländer das Auftaktspiel zu Hause gegen Borussia Dortmund (19./20. August) im Blick. „In der vergangenen Saison war ich bei beiden Partien nicht dabei, aber wir haben viele Gegentore bekommen. Das soll sich nicht wiederholen. Ich freue mich schon jetzt auf ein volles Stadion und eine tolle Atmosphäre.“

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren