Die Spieler der U19 des VfL Wolfsburg jubeln.
27.12.2018
U19

Anschluss gehalten

A-Junioren kämpfen um die Meisterschaft.

Die Spieler der U19 des VfL Wolfsburg jubeln.

Die U19-Wölfe sind zur Winterpause ganz nah dran am Tabellenführer der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost, dem FC St. Pauli. Die Hamburger sind das Überraschungsteam der Saison und haben sich, wie auch der VfL Wolfsburg, von der Konkurrenz schon ein Stück weit abgesetzt. Die Jungwölfe haben insgesamt ein sehr gutes erstes Saisonhalbjahr hinter sich. Mit der Bilanz von elf Siegen, einem Unentschieden und nur zwei Niederlagen gehen die Grün-Weißen in die Winterpause und wollen im zweiten Halbjahr an die gezeigten Leistungen anknüpfen. Die U19-Wölfe erwiesen sich zudem als sehr torhungrig und markierten beachtliche 50 Treffer – der deutliche Bestwert in der Liga. In der Staffel-Torschützenliste liegt Offensivmann John Yeboah Zamora mit 13 Treffern ganz vorn. Schade war allerdings, dass man im letzten Spiel des Jahres im DFB-Pokal scheiterte. Beim Titelverteidiger SC Freiburg schied man aufgrund einer 1:3-Niederlage im Viertelfinale aus. Dagegen haben die U19-Wölfe noch die Chance auf die Titelverteidigung im niedersächsischen Pokal, im Finale erwartet man Hannover 96.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren