Jubel bei der U19 des VfL Wolfsburg.
SA .  5. 05. 2018
Akademie

Am Ende Platz fünf

U19 muss sich zum Saisonabschluss mit einem 2:2 gegen Union Berlin zufriedengeben.

Jubel bei der U19 des VfL Wolfsburg.

Die U19 des VfL hat sich am letzten Spieltag im heimischen AOK Stadion mit 2:2 (2:0)-Unentschieden vom Nachwuchs Union Berlins getrennt und belegt am Ende der Spielzeit den fünften Tabellenrang in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost. Im Spiel gegen die „Eisernen“ reichte dem Team von Thomas Reis ein Zwei-Tore-Vorsprung zur Halbzeit nicht, den Yannik Möker per Foulelfmeter (24. Minute) und Jesaja Herrmann (41.) herausgeschossen hatten. Als letztes Saisonspiel der Jungwölfe folgt nun das Niedersächsische Pokalfinale am kommenden Mittwoch (9. Mai) gegen Eintracht Braunschweig.

Zwei-Tore-Vorsprung zu wenig

Nachdem Möker die Reis-Elf nach 24 Minuten vom Elfmeterpunkt aus in Front gebracht und Herrmann im Anschluss an einen Eckball per Kopf erhöht hatte (41.), vergab John Yeboah kurz vor der Pause ebenfalls per Kopf die Großchance zur Vorentscheidung. Dann zeigten die Jungwölfe nach Wiederanpfiff nicht zum ersten Mal in dieser Saison Unkonzentriertheiten und individuelle Aussetzer, die sie um den eigentlich verdienten Lohn brachten. So fand ein Freistoß der Berliner nach 53 Minuten über die Querlatte den Weg in die Maschen, in der 82. Minute gelang den Gästen dann der von ihnen umjubelte Ausgleich per Strafstoß, der diesen letztlich das Verbleiben in der Bundesliga bescherte. Zusätzlich ärgerlich war dann am Ende, dass Richmond Tachie sich auch noch eine unnötige Rote Karte abholen und das Spielfeld vorzeitig verlassen musste.

„Ein Spiegelbild der Saison“

VfL-Coach Thomas Reis: Leider spiegelt das Spiel heute die gesamte Saison wider. Wir haben so wie heute aufgrund von individuellen Fehlern immer wieder vermeidbare Gegentore kassiert. Für die Gegner war es letztlich zu einfach, gegen uns Tore zu erzielen. Bezeichnend dafür ist die Tatsache, dass wir in jedem Saisonspiel mindestens einen Treffer erzielt haben, das aber am Ende nicht reichte, um ganz oben anzuklopfen.

VfL Wolfsburg U19 (Startelf): Kasten – D.Itter, Heuer, Siersleben, Klump - Möker, Sarcevic - Tachie, Y. Otto, Yeboah - Herrmann

Tore: 1:0 Möker (24., FE), 2:0 Herrmann (41.), 2:1 (53.), 2:2 (82., FE)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Tachie (86.)

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren