Ein Nike-Ball auf dem Rasen mit Fußballschuh.
29.12.2018
Akademie

Alle Teams gut im Rennen

Halbjahresrückblick der Mannschaften U16 bis U11/U10.

Ein Nike-Ball auf dem Rasen mit Fußballschuh.

In ihren Jugendligen haben die Nachwuchs-Mannschaften des VfL Wolfsburg das erste Saisonhalbjahr 2018/2019 hinter sich gebracht, liegen dabei durchweg gut im Rennen und bestimmen das Niveau in ihren Spielklassen mit.

Die U16 ist in der B-Junioren-Regionalliga Nord zur Winterpause Tabellenfünfter und hatte mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Meist gegen U17-Teams antretend, haben die Schützlinge von Trainer Rajko Fijalek 24 Punkte gesammelt, mit sieben Siege, drei Unentschieden und vier Niederlagen. Das Trefferverhältnis beträgt 32:25.

Ebenfalls auf Rang fünf rangiert die U15 zum Halbjahr in der C-Junioren-Regionalliga Nord. Die Mannschaft von Coach Christian Wimmer liegt mit 26 Punkten im Rennen und will diese Bilanz in der Rückrunde weiter aufbessern. Zu Buche stehen acht Erfolge, zwei Remis und drei Niederlagen. Mit einem Torverhältnis von 34:20 schlossen die C-1-Junioren die Vorrunde ab.

Für die U14 des VfL läuft es in der C-Junioren-Landesliga gut, Platz vier und 23 Punkte stehen auf der Habenseite. Das Team von Trainer Dirk Stammann tritt bis auf eine Ausnahme gegen U15-Mannschaften an und schlägt sich da wie immer sehr wacker. Das Trefferverhältnis beträgt 47:18 – bei sieben Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen. Macht zusammen 23 Zähler.

In der C-Junioren-Bezirksliga sind die U13-Wölfe zu Hause und dort zur Winterpause sehr guter Zweiter. Der Rückstand auf den führenden SV Reislingen/Neuhaus beträgt fünf Punkte. Insgesamt 31 Zähler konnte das VfL-Team von Coach Oliver Münchow erzielen, was angesichts der Tatsache, dass man fast nur gegen zwei Jahre ältere Kontrahenten anzutreten hat, eine sehr gute Ausbeute ist.

Die U12-Jungwölfe führen das Klassement in der D-Junioren-Kreisoberliga überzeugend an. Ihre neun Saisonpartien konnten die Spieler von Trainer Raphael Koletzko allesamt für sich entscheiden und damit die maximale Punktausbeute (27) ergattern. 45 Treffer sind der Bestwert der Liga, nur fünfmal trafen die Gegner ins VfL-Gehäuse. Daran will man in der Rückserie anknüpfen.

Die Jüngsten beim VfL Wolfsburg, die U10-Mannschaft, ist in der Kreisliga Tabellenzweiter mit 24 Zählern, nur drei Punkte hinter Spitzenreiter JSG Sülfeld/Ehmen/Essenrode Acht Erfolge, bei nur einer Niederlage, haben die Schützlinge von Coach Luca von Ahlen vorzuweisen, dazu die meisten Treffer in der Liga mit 89 an der Zahl. Die U11 der Wölfe spielt über die Saison gesehen Freundschaftspartien, Leistungsvergleiche und Turniere.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren