16.10.2018

Ahoy capitaine!

Guilavogui arbeitet am Comeback.

Zum Auftakt in die neue Trainingswoche gab es für Wölfe-Fans erfreuliche Neuigkeiten, denn am Dienstag kehrte  VfL-Kapitän Josuha Guilavogui zurück auf das Grün. Der Franzose hatte sich beim Saisonauftakt gegen Schalke 04 eine Verletzung im Knie zugezogen und die letzten Wochen seine Reha in seiner französischen Heimat absolviert. In Wolfsburg arbeitete die Nummer 23 des VfL mit Reha- und Athletiktrainer Christoph Tebel individuell. „Ich fühle mich sehr gut und habe richtig Bock, bald wieder mit der Mannschaft am Ball zu sein. Jetzt muss ich zwar erst einmal mit unserem Athletiktrainer trainieren, aber ich arbeite hart und mache Fortschritte. Neben dem Laufen, haben wir heute vor allem Zweikämpfe und Richtungswechsel trainiert. Das hat mein Knie geschafft, das freut mich“, so Guilavogui.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren