Die Wölfe beim gemeinsamen Abschlussfoto.
SO . 16. 07. 2017
Männer

Adieu Bad Ragaz

Der VfL hat sein erstes Trainingslager mit einem positiven Gesamtfazit beendet.

Die Wölfe beim gemeinsamen Abschlussfoto.

Die Wölfe haben ihre Zelte in Bad Ragaz abgebrochen. Am siebten Tag in der Schweiz und nach acht Trainingseinheiten, zwei Testspielen gegen die Zweitligisten FC Rapperswil-Jona und FC Winterthur, einer Teambuilding-Maßnahme sowie dem beliebten und traditionellen Fanabend machte sich der grün-weiße Tross am Sonntagnachmittag auf den Weg aus dem Kanton St. Gallen nach Rostock. Dort steht am morgigen Montag, 17. Juli, das vierte Testspiel der Vorbereitung bei Drittligist Hansa Rostock an (Anstoß 18 Uhr, live auf Sport1).

„Alles gegeben“

Bevor die Koffer gepackt wurden, ließ VfL-Cheftrainer Andries Jonker seine Mannen auf dem Trainingsplatz Ri-Au in Bad Ragaz noch einmal richtig schwitzen. Wie schon in den Tagen zuvor, enttäuschten auch am Sonntag die Spieler ihren Coach nicht und gaben Vollgas. Kein Wunder, dass das Fazit des Niederländers nach seinem ersten Trainingslager als VfL-Cheftrainer durchweg positiv ausfällt. „Es ist alles so gelaufen, wie wir uns das erhofft und gewünscht haben. Die Spieler haben alles gegeben und waren in jeder Einheit hochkonzentriert und topmotiviert. Das gilt für die Neuzugänge, die etablierten Spieler aber auch für die jungen Spieler, die wir mit in die Schweiz genommen hatten, damit sie sich zeigen und anbieten können. Da wurden wir überhaupt nicht enttäuscht. Die Fortschritte im physischen Bereich sind eindeutig zu sehen, es wird besser und besser. Auch im taktischen Bereich haben wir uns weiterentwickelt. Jetzt geht es darum, konzentriert und fokussiert weiterzuarbeiten und die nächsten Schritte zu machen“, sagte Andries Jonker.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren