Torjubel des Förderkaders im Spiel gegen Norwich.
14.12.2018
Akademie

2:2 im letzten Vorrundenspiel

Der VfL-Förderkader hofft nach Unentschieden bei Norwich City U23 auf Weiterkommen.

Torjubel des Förderkaders im Spiel gegen Norwich.

In der letzten Vorrundenpartie des diesjährigen Premier League International Cups in England hat sich der VfL-Förderkader von der U23 von Norwich City 2:2-Unentschieden getrennt. Durch den Punktgewinn am Donnerstagabend kommen die Wolfsburger in der Vorrundengruppe C am Ende auf vier Zähler (ein Sieg, ein Unentschieden, eine Niederlage) und sind nach wie vor Gruppenerster. Doch die Konkurrenz hat noch Spiele ausstehen. Für das Viertelfinale des Wettbewerbs qualifizieren sich nur die sechs Gruppenersten und zwei besten Zweiten. Dennoch kann der VfL Wolfsburg noch ein wenig hoffen und mit etwas Glück noch die Runde der letzten Acht erreichen.

Chancen zur VfL-Führung

Vor 300 Zuschauern im Carrow Road Stadium Norwich begannen die Gäste stark. Die erste Möglichkeit hatte Daniel Hanslik auf dem Fuß, sein Versuch aus 20 Metern strich jedoch knapp am Pfosten vorbei (10.). Norwich antwortete drei Minuten später mit einem Kopfball von Oliviera, den Robin Ziegele auf der Linie klären konnte. Das brachte den VfL-Förderkader aber nicht aus dem Konzept, die in der Phase sehr gut agierten und durch Hanslik die nächste Gelegenheit besaßen (23.). Nur eine Minute darauf brachte Julian Justvan das Leder aus gut 20 Metern auf den Kasten, doch McCracken parierte stark zur Ecke. Die Wölfe drückten jetzt auf die Führung, die hätte auch Paul Seguin in der 29. Minute erzielen können, sein Schuss wurde aber noch abgeblockt. Dann nach 35 Minuten die kalte Dusche: Einen Schuss von Jarvis konnte Phillip Menzel zunächst noch stark halten, doch den Abpraller nutzte Oliviera und stellte den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf. Das beeindruckte die Gäste wenig, die aber auch in den verbleibenden Minuten bis zur Pause den Ball nicht über die Linie brachten.

Schneller Ausgleich des Förderkaders

Nach dem Wechsel ließen sich die Wölfe dann nicht lange bitten und waren nun auch endlich erfolgreich. In der 52. Minute war es soweit, als Blaz Kramer nach einer Super-Flanke von Malcolm Badu ins lange Eck köpfte. Und damit nicht genug: Nach 63 Minuten kombinierte sich der Förderkader schön über die rechte Seite bis ins Zentrum durch, wo Hanslik nach Vorarbeit von Justvan den Ball zum zweiten Mal im englischen Tor unterbrachte. Dieser Vorsprung hielt bis in die Schlussphase hinein, aber Norwich City war nach 81 Minuten zum zweiten Mal zur Stelle, als Spyrou zentral an den Ball gelangte, Menzel ausspielte und ins Tor traf. In den verbleibenden Minuten drängten beide Teams auf die drei Punkte, doch Power vergab für Norwich (91.) und Hanslik (94.) für den VfL.

„Die ersten 35 Minuten waren richtig gut“

VfL-Coach Ton Lokhoff: Wir wollten das Spiel gewinnen, um gute Chancen auf das Viertelfinale zu haben. Wir haben alles dafür getan, um die drei Punkte zu holen. Mit der ersten Hälfte, obwohl wir zur Pause zurücklagen, war ich sehr zufrieden. Vor allem in den ersten 35 Minuten haben wir richtig gut agiert, nur die Chancen wollten nicht reingehen. Nach der Pause haben wir die Partie schnell drehen können und führten mit 2:1 nach zwei sehr schönen Toren. Leider haben wir nicht mit der richtigen Konsequenz weitergemacht, um vielleicht ein drittes und viertes Tor zu erzielen. Wir haben allzu sehr das Tempo herausgenommen und uns zu viele Fehler in dieser Phase im Aufbauspiel geleistet. Damit haben wir den Gegner wieder aufgebaut. Insgesamt bin ich aber mit der gezeigten Leistung zufrieden, wir haben über weite Strecken guten Fußball geboten und gekämpft. Letztendlich aber ist das 2:2 zu wenig, gerade wenn ich an unsere vergebenen Chancen denke.

Norwich City U23: McCracken – Kamal, Odusina, Jones, Richards – Phillips (79. Coley), Payne – Jarvis (46. Scully), Mclean (46. Spyrou), Power – Oliviera.
 
VfL Wolfsburg Förderkader: Menzel – Badu (86. Heuer), Ziegele, Franke, G.-L. Itter – Möker (50. May), Seguin, Hanslik – Justvan, Kramer (82. Wahlig), Saglam.
 
Tore: 1:0 Oliviera (35.), 1:1 Kramer (52.), 1:2 Hanslik (63.), 2:2 Spyrou (81.)
 
Gelbe Karten: Oliviera, Phillips / Seguin, Saglam, Kramer
 
Schiedsrichter: Alan Dale
 
Zuschauer: 300 am Donnerstagabend im Carrow Road Stadium Norwich

Wölfe TV: Highlights und Tore

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren