VfL Wolfsburg E‑Sport

Die Wölfe auf dem virtuellen Spielfeld

Unter dem Motto „Fußball ist alles“ engagiert sich der VfL Wolfsburg als erster Fußball-Bundesligist seit Mai 2015 auch im Bereich des elektronischen Sports.

Mit Benedikt ‚Salz0r' Saltzer unterstützen die Wölfe seither einen E-Sportler im Bereich der Fußballsimulation FIFA. Seit September 2016 gehört Timo „TimoX“ Siep zum E-Sport-Team des VfL. Mit ihm konnten sich die Wölfe die Dienste eines jungen Talents der Szene sichern. Mittlerweile hat sich Siep als eine feste Größe in der Branche etabliert. Schon bei seinem ersten großen Turnier für Grün-Weiß, dem Electronic Sports World Cup 2016 in Paris, sicherte sich der 19-Jährige direkt den Titel des Vizeweltmeisters.

Seit dem Start des E-Sport-Engegement können die Wölfe auf fachkundige Unterstützung bauen: Das Team der Agentur STARK eSports, mit dem sich die Wölfe auf eine Zusammenarbeit geeinigt haben, steht dem VfL mit seinem Know-How zur Seite und hat bereits einige Projekte gemeinsam mit Grün-Weiß realisiert.

WölfeClub

Eine wahre Zocker-Freude

VfL-E-Sportler überraschen WölfeClub Juniorteam bei der Weihnachtsaktion.

Ein Mann im Anzug hat ein Gamepad in der Hand und spielt ein Spiel. Das Logo Virtuelle Bundesliga ist auf dem Bild eingebunden.
eSport

Wölfe starten beim VBL Club Championship

Im Januar beginnt die von der DFL und EA SPORTS ins Leben gerufene Deutsche Club-Meisterschaft im E-Football.

Der Innenraum der VfL Wolfsburg-Pop-Up-Gallery mit einer eSport-Station und verschiedenen Bildern an der Wand.
Fans

VfL eröffnet Pop-up-Gallery

Wölfe sind vorübergehend in neuer Ellipse der designer outlets Wolfsburg vertreten.

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren