VFL Wolfsburg

Energie

Energie sparen - mit 100% Ökostrom

Thomas Röttgermann zieht den Stecker.

Thomas Röttgermann zieht den Stecker.

Den Energieverbrauch zu reduzieren ist ein vorrangiges Ziel eines jeden Unternehmens, das sich für den Umweltschutz engagiert. Auch der VfL Wolfsburg hat sich zum Ziel gesetzt, seinen Energieverbrauch so gering wie möglich zu halten. Zu Heimspielen ist der Energiebedarf in erster Linie auf den Betrieb der Volkswagen Arena zurückzuführen. Hauptverbräucher sind dabei die Flutlichtanlage, die Beleuchtung sowie die Klima- und Belüftungsanlagen.

Die erfolgte Strom-Umstellung auf Ökostrom ist ein deutliches Zeichen. Doch auch kleinere Maßnahmen wie der Einsatz von Bewegungsmeldern und Energiesparlampen sind sinnvoll und werden vom VfL umgesetzt. Beispielhafte Maßnahme

Einsatz von 100% Ökostrom

Der VfL Wolfsburg bezieht seit dem 01.06.2011 grünen Strom. Die VOLKSWAGEN ARENA, das Fanhaus, das VfL-Internat und der Fanshop in der Stadt werden mit 100% Ökostrom von unserem Umweltpartner LSW versorgt, welcher aus Wasserkraft gewonnnen wird. Ergebnis: Es werden über 2.000t CO2 eingespart. Anerkennung für seinen ökologischen Einsatz erhält der VfL von Dr. Horst Farny, Leiter Umweltamt der Stadt Wolfsburg: „Grünen Strom zu beziehen rückt immer mehr in den Fokus der Bevölkerung. Umso beachtlicher, dass der VfL Wolfsburg seiner Funktion als Vorbild gerecht wird und diesen ab sofort nachhaltig bezieht. Dass die Wölfe konsequent sauberen Strom nutzen, ist der richtige Weg für eine ganzheitliche und zukunftsorientierte Energiewende – ein immenser Fortschritt für unsere Umwelt.“

Umsetzung von Energiesparmaßnahmen in Stadion

Seit dem Bau der VOLKSWAGEN ARENA kommt im Stadion eine sog. Gebäudeleittechnik (GLT) zum Einsatz. Die technischen Vorgänge werden visualisiert am PC dargestellt. Mit Hilfe einer speziellen Software werden die Lüftungs- und Heizungsanlagen über programmierbare Zeitprogramme überwacht und gesteuert. Die Lichtsteuerung erfolgt über eine zentrale Ein- und Abschaltung, über Bewegungsmelder sowie über zeitgesteuerte Programme. Auch die Beregnungsanlage in der VOLKSWAGEN ARENA sowie auf den Trainingsplätzen wird über die GLT zentral gesteuert. Des Weiteren sind die Brandmeldezentrale und das Zugangskontrollsystem in das System eingebunden. Sämtliche Störungsmeldungen können somit per sms empfangen werden. Alle Maßnahmen führen dazu, dass die Energie, die für den Betrieb der VOLKSWAGEN ARENA notwendig ist, ressourcenschonend eingesetzt wird.