VFL Wolfsburg

Aktuelles

Erfolgreicher Business-Seat-Verkauf

21.09.2017
Einige VfL-Mitarbeiter bei der Übergabe zweier Schecks in der Volkswagen Arena.

26.500 Euro gehen als Spende an die Krzysztof Nowak-Stiftung.

Vor dem Anpfiff der VfL-Partie gegen Werder Bremen übergab Dr. Tim Schumacher, Geschäftsführer der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, an Roy Präger als Kuratoriumsmitglied der Krzysztof Nowak-Stiftung einen Scheck im Wert von 26.500 Euro. Der Erlös stammt aus der Business-Seats-Verkaufsaktion, die der Bundesligist vor Saisonbeginn startete. Erstmals seit der Einweihung der Volkswagen Arena wurden im Sommer die Sitzplätze des VIP-Bereichs ausgewechselt. „Wir sind überwältigt von der großartigen Resonanz und finden es wunderbar, dass so viele VfL-Fans für den guten Zweck dabei waren. Wir freuen uns, dass wir mit dem Erlös Menschen mit ALS unterstützen können“, so Dr. Tim Schumacher.

Stadionatmosphäre für Zuhause

Die ausrangierten grünen Sessel mit weißem Logo fanden reißenden Absatz. Bereits zum Start der Verkaufsaktion wechselte ein Großteil der Business-Seats den Besitzer. Zahlreiche Wölfe-Fans, aber auch Vereine wie der Reit- und Fahrverein Wolfsburg, die Lebenshilfe Wolfsburg und das Hotel Residenz Klosterpforte, holten sich mit dem Kauf eines Zwei- oder sogar Dreisitzers Stadionatmosphäre und ein Stück VfL-Geschichte nach Hause. Insgesamt verkaufte der Klub 1.400 Business Seats für einen guten Zweck. Den dadurch erzielten Erlös stockte der VfL auf 26.500 Euro auf und übergab diese runde Summe symbolisch am Dienstagabend an Vertreter der Krzysztof Nowak-Stiftung.

Menü der Unterseiten

Teaser mit dem Schriftzug Krzysztof Nowak-Stiftung und der 10 in einem Herz.